Nano Aquarium – 10 wichtige Tipps für ein schönes Miniaquarium

Lesedauer 6 Minuten

Wenn Du nicht viel Platz hast, von der Aquaristik begeistert bist und Energie sparen willst oder erstmal in die Aquaristik einsteigen möchtest, empfiehlt sich ein Nano Aquarium. Doch nur weil dieses Aquarium klein ist, heißt das nicht automatisch, dass Du nicht bei der Einrichtung und Pflege einiges beachten musst. Denn gerade ein Nano Aquarium kann anspruchsvoll sein.

Was ist ein Nano Aquarium?

Das Wort Nano stammt aus dem Lateinischen bzw. Grichischen (νᾶνος (nãnos)) und bedeutet so viel wie Zwerg.  Hieran kannst Du sehr gut ableiten, dass es sich bei einem Nano Aquarium um ein sehr kleines Aquarium handelt. Die Becken haben ein Fassungsvolumen von 10 bis 60 Litern und Maße von maximal 30x30x35cm (bei einem Volumen unter 10 Litern wird von Mikroaquaristik gesprochen). Sie sind dementsprechend sehr platzsparend und finden in jeder Räumlichkeit Platz. Vielleicht hast Du auch schon mal die Bezeichnung Nano-Cubes gehört? Du kannst sie zum Beispiel auf Deinem Schreibtisch stellen, neben den Fernseher – aber auch für Kinderzimmer sind diese Miniaquarien beliebt.

Durch die minimale Größe sind diese Unterwasserwelten natürlich auch sehr energiesparend im Vergleich zu großen Aquarien. Inzwischen gibt das Nano Aquarium Kit, sodass Du die wichtigsten Dinge in einem Paket kaufen kannst und alles zusammenpasst

Ist ein Nano-Cube Aquarium für Anfänger geeignet?

Nach wie vor ist die Meinung weit verbreitet, dass kleine Aquarien besonders pflegeleicht sind. Dem ist nicht so. Auch wenn Nano Aquarien nur geringe Maße haben, so haben sie einen hohen Anspruch. Einsteiger sollten sich unbedingt vorher eingehend mit der Thematik beschäftigen. Das Nano Aquarium wird dementsprechend sogar er für erfahren Aquaristiker empfohlen. Einem Kind die Pflege und Verantwortung zu überlassen, ist fehl am Platz.

Aber warum ist diese Art von Aquarien so anspruchsvoll? Die Erklärung ist einfach. Aufgrund der geringen Größe musst Du das Wasser wesentlich häufiger Wechseln. Auch die Wasserwerte müssen regelmäßiger gecheckt werden. Denn wenn ein Wert abweicht, hat das sofort Auswirkungen auf den gesamten Lebensraum. Auch wenn Du Dekoration oder Pflanzen tauschst, musst Du dies mit noch größerer Vorsicht machen.

10 Tipps für Dein neues Nano Aquarium

Aber wie versprochen wollen wir Dir nun zehn Tipps geben, damit Du viel Freude mit Deinem Nano Aquarium haben wirst.

Der richtige Standort ist wichtig

Wir hatten Dir bereits in unserem Beitrag „Ein neues Aquarium“ berichtet, dass die Wahl eines guten Standorts essenziell ist. Auch beim Nano Aquarium solltest Du gezielt darauf achten, dass das Aquarium an einem passenden Ort steht. Zwar hast Du bei der Größe nicht das Problem, dass Du einen Statiker benötigst oder einen stabilen Unterbau. Aber bei kleinen Wasserbecken reagieren diese noch schneller auf Außentemperaturen. Stehen sie in der direkten Sonne, heizt sich eine geringe Wassermenge schneller auf. Auch die Abkühlung ist bei kleinen Becken deutlisch schneller.

Wie bei anderen Aquarien führt eine direkte Sonneneinstrahlung auch dazu, dass Algen sich schneller entwickeln. Für ein kleines Becken bedeutet das eine noch größere Belastung.

Achte also darauf, dass Du Dein Aquarium nicht in die Sonne stellst. Ansonsten bist du sehr flexibel, denn fast jeder Schrank kann ein entsprechend kleines Aquarium tragen.

Welche Tiere eignen sich für ein Nanoriffaquarium?

Jedes Tier sollte artgerecht gehalten werden. Und natürlich haben auch Wasserlebewesen ein Anspruch darauf. Daher darfst Du in einem Nano Aquarium nur Tiere halten, die in einem kleinen Becken leben können.

Nano Aquarium Garnele
Sehr beliebt für die Haltung in Nano Aquarien sind Garnelen.

Daher möchten wir Dir eine kleine Übersicht der Tiere geben, die sich zur Haltung in dem Aquarium eignen:

  • Korallen
  • Garnelen (Zwerggarnelen)
  • Zwergflusskrebse
  • Wasserschnecken
  • Killifische / Nanofische (zum Beispiel Ringelhechtlinge, Moskitobärblinge oder Perlhuhnbärblinge)
  • Betta Splendens (Siamesische Kampffische)

Gerade bei Nanofischen solltest Du aber unbedingt darauf achten, dass Dein Becken mindestens 30 Liter Fassungsvermögen haben sollte und Du zudem nicht so viele Fische von einer Sorte oder gar verschiedene Sorten mischen solltest. Bei den Siamesischen Kampffischen solltest niemals zwei Männchen zusammensetzen, da diese sich sonst bekämpfen würden.

  • Echte Red Fire aus reinem altem Stamm. Keine Einmischung von z.B. ausselektierten anderen roten Garnelenstämmen
  • Anspruchslose sehr lebhafte und produktive Zwergarnele
  • Für das Nano Aquarium oder auch ideal für das Gesellschaftsaquarium - wenn ihr keine Fische nachstellen
N/A
Stand: Dezember 1, 2022 2:06 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Welche Technik eignet sich für ein Nano Aquarium

Nano Aquarien können tatsächlich auch komplett ohne Technik betrieben werden. Wenn Du aber Anfänger bzw. Einsteiger bist, solltest Du unbedingt eine Filterung nutzen. Hierdurch kannst Du erreichen, dass Deine Unterwasserwelt einen guten Start hat und stabil funktioniert.

Die Technik muss aber unbedingt auf die Größe des Aquariums angepasst sein. Ein zu großer Filter kann zu viel Strömung in das Aquarium bringen. Außerdem muss die Technik Garnelensicher sein, sofern Du Dich für die Haltung von Garnelen entscheidest.

Empfehlenswert ist, dass Du Dich direkt für ein Komplettset entscheidest. Hierbei ist sämtliche Technik bereits auf die Größe Deines Aquariums angepasst.

  • Leistungsstarke und energieeffiziente LEDs für ein optimales Wachstum der Pflanzen und schöne Farben der Aquarienbewohner
  • RGB + weiße LEDs für unzählige Farbnuancen
  • Praktisches Beleuchtungssystem mit Fernbedienung
Amazon Prime98,00 €
Stand: Dezember 1, 2022 2:06 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Zusätzlich benötigte Technik für Nanoaquarien

In den meisten Fällen benötigst Du keine zusätzliche Technik für Dein Miniaquarium. Nicht mal eine Heizung wird benötigt. Das ist aber natürlich abhängig davon, für welche Pflanzen und Tiere Du Dich entscheidest und wie Deine durchschnittliche Zimmertemperatur ist.

Wichtig ist, dass Du die Wassertemperatur in Deinem Nano Aquarium regelmäßig überprüfst. In den meisten Fällen findest Du bei den Komplettsets ein Thermometer. Sollte keins bei Deinem Set dabei gelegen haben, so kaufe Dir bitte noch eins.

Häufig erhitzen sich Nanoaquarien gerade im Sommer zu sehr. In diesem Fall kann es sein, dass Du Dir über einen Kühler Gedanken machen musst.

Die richtigen Pflanzen im Nano Aquarium

Wenn Du nur einen Hingucker haben möchtest, kannst Du Dich auch für ein reines Pflanzenbecken entscheiden. Diese sind zudem etwas leichter zu pflegen, da das Wasser nicht mit den Stoffwechselprodukten der Tiere belastet wird.

Beliebte Pflanzen für ein Nanoaquarium sind:

Die typischen Hintergrundpflanzen für größere Aquarien werden für Nano Aquarien zu groß. Nutze einfach Mittelgrundpflanzen für den Hintergrund.

Wichtig ist aber, dass Du nicht einfach alles, was Dir gefällt, kaufst und zusammenfügst. Denn Pflanzen und Tiere haben je nach Herkunft unterschiedliche Ansprüche an das Wasser und die Temperatur. Manche Tiere benötigen zudem unbedingt Möglichkeiten zum Verstecken. Dementsprechend solltest Du Dir vorab einen Plan machen, was zusammenpasst.

Die richtige Dekoration für Dein Nano Aquarium

Wenn Du bereits Erfahrung in der Aquaristik und im Aquascaping hast, kannst Du Dich auch von japanischen Aquarien (Iwagumi – übersetzt: Felsformation) inspirieren lassen.

Nano Aquarium

Natürlich kannst Du Dein Nano Aquarium aber auch ohne japanische Einflüsse gestalten. Fein strukturiertes Gestein, versteinerte Lava oder Laub eignen sich sehr gut und Dein Aquarium wirkt wie eine eigene Welt. Du kannst auch kleinere Wurzeln in die Dekoration mit einflieén lassen.

Übertreibe jedoch nicht. Aufgrund der geringen Größe wirken große Dekorationsgegenstände schnell überladen.

Wie füttere ich bei einem Nano Aquarium richtig?

Wenn Du Nanofische hältst, sollte Dein Nano Aquarium unbedingt abgedeckt sein. Diese Fische schwimmen gerne in der Nähe der Wasseroberfläche und die Gefahr, dass sie raus springen, ist deutlich höher.

Daher ist es praktisch, wenn Dein Nano Aquarium eine kleine Fütterungsluke hat. Das von uns genannte Komplettset ist hiermit ausgestattet. Dadurch kannst Du das Futter ganz einfach einstreuen.

Grundsätzlich ist es zudem wichtig, dass Du nicht zu viel fütterst. Wie Du bereits erfahren hast, wirken sich geringe Veränderungen sehr stark auf die Qualität des Beckens. Wenn Du also fütterst, muss das Futter in zwei bis drei Stunden aufgefressen werden.

Außerdem solltest Du in Deinem Becken Braunes Herbstlaub oder Seemandelbaumblätter vorätig haben.

Wasserwechsel

Ganz zu Beginn dieses Beitrags hatten wir Dir ja bereits berichtet, dass ein Nano Aquarium durchaus pflegeintensiv ist. Das liegt an der geringen Wassermenge.

Bei Nanoaquarien solltest Du wächentlich einen Teilwasserwechsel vornehmen. Hierbei tauschst Du 10-30% des Wassers aus. Natürlich ist das schnell gemacht. Allerdings solltest Du Dir unbedingt eine Routine dafür angewöhnen. Jede zweite Woche solltest Du bis zu 50% tauschen.

Du kannst hierfür eine kleine Schale, einen Eimer oder eine Gießkanne nutzen. Allerdings solltest Du unbedingt darauf achten, dass diese sauber sind. Am besten kaufst Du Dir etwas, was nur zum Einsatz am Aquarium gedacht ist. Sollten nämlich noch Düngerrückstände oder Putzmittelreste daran sein, könntest Du das Aquarium nachhaltig stören.

Pflege Deines Nanoaquariums

Entferne regelmäßig abgestorbene Pflanzenteile. Oberflächlich kannst Du auch den Mulm absaugen. Allerdings musst Du vorsichtig sein. Denn es kann schnell passieren, dass Du einen Aquarienbewohner mit aufsaugst. Daher solltest Du den Schlauch unbedingt sichern. Daher ein Tipp, den Du auch in vielen Aquarienforen lesen wirst: Sichere den Schlauch beim Wasserwechsel. Es gibt spezielle Schwammfilter. Ein Geheimtipp ist aber eine Feinstrumpfhose.

Hierdurch verhinderst Du, dass Lebewesen mit abgesaugt werden.

Nutze speziellen Nanodünger!

Auch wenn wir uns wiederholen: Auch die kleinste Einwirkung kann eine große Auswirkung auf Dein Nano Aquarium haben. Daher solltest Du auch beim Düngen besonders vorsichtig sein.

Du kannst am besten speziellen Nanodünger nutzen. Dieser ist passend dosierbar und Dir kann kein Malleuer passieren. Alternativ kannst Du auch mit einer Insulinspritze arbeiten, mit der Du normalen Dünger ganz genau dosieren kannst.

  • Wichtige Vitamine für Ihr Nano
  • Alles aus einer Hand
  • Zur täglichen Pflege
17,80 €
Stand: Dezember 1, 2022 2:06 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Fazit Nano Aquarium

Ein Nano Aquarium ist ein richtiger Hingucker in jedem Haushalt. Es macht nicht nur riesigen Spaß, das Leben darin zu beobachten, sondern es wirkt sich auch beruhigend auf uns Menschen aus. Dennoch sollte Dir bewusst sein, dass auch so ein kleines Aquarium Arbeit macht und Pflege benötigt.

Daher solltest Du natürlich auch einen gewissen Teil Deiner Zeit dafür aufbringen, das Aquarium zu pflegen. Wenn Das Nano Aquarium in einem Kinderzimmer stehen soll, sollte Dir immer bewusst sein, dass Du die Verantwortung trägst und diese nicht komplett Deinen Kindern auferlegen kannst. Gerade, weil hier auch Lebewesen im Spiel sind!

Bei der Ausrüstung solltest Du nicht auf jeden Euro achten, sondern lieber zu Qualität greifen. Du kennst ja den Spruch: Kaufst Du billig, kaufst Du teuer!

Wenn Du Fragen zu diesem Thema oder Anregungen hast, freuen wir uns sehr über ein Kommentar von Dir. Natürlich freuen wir uns auch über Meinungen von Nano Aquarium Profis.

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Hund hat Schluckauf Welpe
    Welpe oder Hund hat Schluckauf – 4 mögliche Ursachen & Behandlung

    Nicht nur Menschen können Schluckauf bekommen, sondern auch unsere Hunde. Welpe oder Hund hat Schluckauf? Dann fragst Du Dich vielleicht auch, ob das gefährlich ist und was die Ursache dafür sein könnte. Ein spannendes Thema, wie wir finden. Daher wollen wir Dir in diesem Beitrag die häufigsten Gründe dafür zeigen und ggfs. auch Tipps geben, was Du dagegen machen kannst.

  • Pfotenschutz für Hunde
    Pfotenschutz für Hunde – 5 Situationen, wann Schuhe für Hunde sinnvoll sind

    Als Hundebesitzer kennst Du das vielleicht: Man kauft so viel unnötigen Kram, der dann doch nie genutzt wird. Daher ist die Frage legitim, ob Du Dir wirklich Pfotenschutz für Hunde zu Hause hinlegen möchtest – auch wenn es gerade keinen akuten Grund dafür gibt? Wir sagen ja. Denn es gibt viele verschiedene Situationen, in denen die Hundeschuhe Sinn machen und Deinem Hund einen effektiven Schutz bieten. Auf diese Situationen möchten wir in unserem Beitrag eingehen. Natürlich stellen wir Dir auch ein paar gute Pfotenschuhe für Deinen Vierbeiner vor. Denn auch Qualität ist mal wieder wichtig.

  • Hundebegegnungen trainieren
    Hundebegegnungen trainieren – die besten 5 Tipps für weniger Stress

    An der Leine an anderen Hunden stressfrei vorbeizukommen, ist für viele Hundebesitzer und Hunde ein hoher Anspruch. Leinenaggression gehört zu den häufigsten Baustellen, an denen wir mit unseren Hunden arbeiten dürfen. Sicherlich hast auch Du dieses Problem, weswegen Du auf unseren Beitrag gestoßen bist. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du Hundebegegnungen trainieren kannst, um den Spaziergang zukünftig entspannter zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar