Silvester mit Hund – entspannt ins neue Jahr!

Silvester mit Hund

Wenn die Weihnachtszeit beginnt, ist es nicht mehr lange, dann schallt es ins neue Jahr. Doch schon vor dem eigentlichen Silvesterabend geht die Problematik für Haustierbesitzer los. Denn die Raketen fliegen auch weit vor dem Neujahrsfest durch die Gegend und die Böller explodieren, sodass die Silvesterangst beim Hund nicht allzu lange auf sich warten lässt. Als Hundebesitzer wirst Du entweder schon die Erfahrung gemacht haben, dass der Vierbeiner in dieser Zeit besonders ängstlich reagiert oder ängstlicher als möglicherweise sowieso und jetzt gilt es, Dir genau dabei zu helfen, dass Dein Hund besser zurechtkommt. Keine Frage, es ist schwierig, Silvester mit dem Hund richtig zu proben, weil es kein dauerhafter Zustand ist, um eine gewisse Routine einzuarbeiten. Doch mach Dir keine Sorgen, es gibt viele Mittel und Wege, damit Dein Vierbeiner bald ein wenig besser durch diese schwierige und laute Zeit gelangt sowie das Neujahresfest einfacher überstehen kann.

Mantrailing – Artgerechte Auslastung für Hundenasen!

Mantrailing

Als Mantrailing bezeichnet man das Suchen von Menschen. Zum Beispiel in Gefahrensituationen, bei suizidalen Verdachtsmomenten oder auch bei Vermisstensuchen. Hier kommen Hunde vermehrt zum Einsatz, weil sie selbstverständlich, das weißt Du wahrscheinlich schon, einen deutlich besseren Geruchssinn haben, als wir Menschen. Trotzdem muss gesagt werden, dass dies nicht für jeden Hund geeignet ist, aber wiederum sich einige Hunderassen geradezu perfekt für das Mantrailing eignen. Hier muss man also schauen, ob Du nur als Hobby Deinen Vierbeiner fördern möchtest, diesen sogar beruflich einsetzen magst oder einfach nur die Aktivitätenvielfalt für Deinen Hund flexibel gestalten möchtest.

Dogdancing: Intensive Mensch-Hund-Beziehung beim Tanzen

Hund und Frau beim Dogdance

Dogdancing ist eine Trendsportart im Hundesport, bei der die Vierbeiner mit ihrem Herrchen oder Frauchen eine rhythmische Choreografie zu Musik absolvieren. Der Hund vollführt dabei kleine Kunststücke und bewegt sich im Takt. Du kannst Dogdancing nur zum Spaß mit Deinem Hund üben oder an Turnieren teilnehmen. Das Tanzen ist eine gute Übung für die Disziplin. Dogdancing ist für viele Hunde geeignet und nicht auf bestimmte Hunderassen beschränkt. Wir stellen Dir in unserem heutigen Beitrag diese tolle Trensportart vor.