Orthopädisches Hundebett – Der ultimative Ratgeber

Lesedauer 10 Minuten

Orthopädische Hundebetten – ist das wieder nur so ein Trend oder wirklich sinnvoll? Diese Antwort kannst Du Dir geben, wenn Du selbst einige Nächte auf einer schlechten Matratze gelegen hast und dann auf einer guten Matratze schläfst. Durch einen höheren Schlafkomfort profitieren nicht nur Hunde mit Gelenkproblemen, einer erkrankten Hüfte oder Senior Hunde. Auch einem jungen, gesunden Hund solltest Du diesen Komfort bieten. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, denn meine inzwischen verstorbenen Senioren (beide hatten Gelenkprobleme) konnte ich Linderung durch das richtige Produkt verschaffen. Unser Irische Wolfshund Dexter profitiert nun von meinen Erfahrungen. Ich habe Kontakt zu verschiedenen Herstellern aufgenommen und deren Modelle getestet. Über meine Erfahrungen und die Testergebnisse berichte ich Dir in diesem Artikel.

Orthopädisches Hundebett

Goofy Ortho von Tierlando

Inkl. Matratzenschoner Preis ab 79,95€

GOOFY gibt es in 5 GRÖSSEN:
M+ 90x75x22 cm (innen 60×55 cm)
L+ 110x90x25 cm (innen 80×70 cm)
XL+ 130x100x25 cm (innen 100×80 cm)
XXL+ 160x110x25 cm (innen 130×85 cm)
XXXL+ 185x105x25 cm (innen 170×90 cm)
Goofy gibt es in 22 Farb- und Stoffvarianten

 

Das orthopädische Hundebett

Das Geheimnis der meisten orthopädischen Schlafplätze liegt im Inneren – der Kern besteht aus orthopädischem Füllmaterial (Memory Schaum), welches sich auf das Gewicht sowie die Temperatur des darauf liegenden Hundes einstellen kann.

Loading...

Durch die intelligent eingesetzte Füllung (meist Memory Foam) schläft die Fellnase gelenk- und wirbelsäulenschonend. Bei dem orthopädischen Hundebett werden in der Regel qualitativ hochwertige und langlebige Materialien verwendet.

Auf einem gesunden orthopädischen Hundebett fühlt sich jeder Vierbeiner nicht nur richtig wohl, er wird darauf auch ganz bestimmt gut schlafen. Und Schlaf ist für Hunde sehr wichtig. Sie schlafen zirka 14 Stunden am Tag. Ein gesunder Schlaf ist wichtig für eine gute Regeneration und das Verarbeiten und Lernen von Erlebnissen. Somit ist ein orthopädisches Hundebett auch traumfördernd.

Unterschiede: „normales“ Hundebett & „orthopädisches“ Hundebett

Vergleichen wir als erstes ein normales Hundebett und ein orthopädisches Hundebett:

Wirbelsäulenform auf einem normalen Hundebett

Hier siehst Du wie ein Hund auf einem „normalen“ Hundebett liegt. Achte bitte auf die gebogene Wirbelsäule und die Belastung des Schulter- und Hüftbereichs. Gelenke werden nicht entlastet.

Wirbelsäulenform auf einem orthopädischen Hundebett

Im Vergleich dazu ein orthopädisches Hundebett. Auch hier achte bitte auf die Lage der Wirbelsäule. Sie ist gerade und orthopädisch gelagert, absolute Druckentlastung da der Memory Foam sich ausgezeichnet an die Anatomie des Hundes anpasst.

 

Daran erkennst Du ein orthopädisches Hundebett

  • fester Kern aus einem orthopädischen Schaumstoff/Memory Foam (z.B. RG30)
  • Liegefläche ist häufig dicker als bei einem anderen
  • Der Preis unterschiedet sich deutlich von einem normalen Hundebett
  • orthopädische Hundebetten sind in der Regel auch immer als solche gekennzeichnet. Achte zum Beispiel auf den Hinweis Memory Foam.

Vorteile von orthopädischen Hundebetten

Vorteile orthopädischer Hundebetten Infografik

Meine Empfehlungen

Ich habe für Euch hier die am häufigsten gekauften orthopädischen Hundebetten Produkte aufgelistet, die ich auf dieser Seite vorgestellt und getestet habe. In der Kategorie „Hundebett Testberichte“ findest Du alle von uns getesteten Modelle im ausführlichen Test auf einer extra Seite. Sollte Dir die Lieferzeit bei dem von Dir gewünschten Modell oder der Farbe zu lang sein, sprich uns gerne an und wir empfehlen Dir andere Produkte, die auch zu Deinem Hund passen.

Goofy Ortho von Tierlando

Inkl. Matratzenschoner Preis ab 79,95€

GOOFY gibt es in 5 GRÖSSEN:
M+ 90x75x22 cm (innen 60×55 cm)
L+ 110x90x25 cm (innen 80×70 cm)
XL+ 130x100x25 cm (innen 100×80 cm)
XXL+ 160x110x25 cm (innen 130×85 cm)
XXXL+ 185x105x25 cm (innen 170×90 cm)
Goofy gibt es in 22 Farb- und Stoffvarianten

 

Bruno von brunolie

Preis ab 79,95€Brunolie Bruno

Bruno gibt es in 3 GRÖSSEN:
M 80x55x17 cm (innen 55×30 cm)
L 100x70x17 cm (innen 70×45 cm)
XL 120x85x17 cm (innen 90×60 cm)
Bruno gibt es in 2 Farben
braun
grau

 

FINNTO Hundebett

Preis ab 119,00€Finnto Hundebett orthopädisch

Finnto gibt es in 3 GRÖSSEN:
S 66x50x12 cm (innen 50×34 cm)
M 88x68x13 cm (innen 70×50 cm)
L 110x90x15 cm (innen 90×70 cm)
Finnto gibt es in 2 Farben
rosé
grau

 

Es gibt zu jedem orthopädischen Hundebett, das ich getestet habe, einen ausführlichen Testbericht.

„Wie man sich bettet, so schläft man!“

Diese Aussage gilt nicht nur für Menschen – auch unsere Vierbeiner leiden, wenn sie nicht bequem liegen dürfen. Gerade bei jungen Hunden können wir vorbeugend tätig werden.

Im Handel gibt es Unmengen an Hundekissen, Hundedecken, Hundekörben, Betten und andere vergleichbare Produkte für Hunde, die aber eher nach optischen und praktischen Kriterien hergestellt worden. Der gesundheitliche Aspekt wird häufig außen vor gelassen.

Skelett und Muskeln stellen jedoch gänzlich andere Anforderungen an ein gesundes Bett. In den Genuss einer orthopädischen Hundematratze sollte daher jede Fellnase kommen dürfen. Aber was ist der Unterschied zwischen einem orthopädischen Hundebett und einem normalen Hundebett? In erster Linie sind orthopädische Matratzen gelenkschonender und passen sich der individuellen Form des Hundes genau an.

Welcher Hund braucht ein orthopädisches Hundebett?

Rückenbeschwerden bei Hunden sind keine Seltenheit. Auch unsere Fellnasen können Bandscheibenprobleme haben!

Es ist unbestritten und gilt auch für Vierbeiner: Vorbeugen ist besser als Heilen! Denn Vorbeugung erspart viel Leid. Aus diesem Grund lassen wir unsere Fellnasen impfen und deswegen sollte es jedem einleuchten, dass ein gesunder Schlafplatz seine vorbeugende Wirkung für die Gesundheit hat. Gesunder Schlaf ist wichtig, auch für unsere Vierbeiner!

Erkrankungen der Wirbelsäule, vor allem der Bandscheiben, wie sie oft bei Rassen mit langen Körpern wie dem Dackel vorkommen, kann ganz einfach vorgebeugt werden. Diese Rassen sollten in jedem Fall orthopädisch gelagert werden. Doch jeder andere Vierbeiner ebenso.

Bei großen Rassen sind oft Hüftprobleme vorhanden. Auch Gelenke sind ein empfindlicher Punkt und diese Hunde sind dankbar für einen guten Schlafplatz. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich hatte früher Deutsche Schäferhunde und nun einen Irischen Wolfshund. Das orthopädische Hundekissen wird in vielen Größen von S bis 4XL hergestellt und vertrieben. Hier gibt es Tipps zu übergroßen Hundebetten – Hundebett XXL

Wo liegen die Unterschiede zu normalen Hundebetten?

Das normale Hundebett ist mit Fasern gefüllt, die sich mit der Zeit flach liegen und klumpen. Bei etwas teureren Hundebetten ist der Bezug waschbar und besteht aus feuchtigkeitsabweisendem Gewebe. Die Fellnase liegt praktisch trotzdem auf dem harten Boden. Dieses Bett bietet wenig Komfort.

Normale Schaumstoffmatratzen oder Füllungen mit Styroporkugeln sind auf Dauer kein guter Schlafplatz für einen Vierbeiner. Es gibt bessere Varianten.

Ein orthopädisches Hundebett ist mit viskose elastischen Fasern gefüllt und passt sich der Form des Hundes genau an – Körper, Wirbelsäule und Gelenke werden perfekt gelagert. Häufig werden sogenannte Memory Foam Flocken verarbeitet.

Für Allergiker gibt es Schlafplätze mit bestimmten antiallergenen Bezugstoffen und Füllungen. Alle Obermaterialen sind Wasser abweisend und lassen sich waschen. Die meisten haben zudem einen erhöhten Rand.

Darauf solltest Du beim Kauf eines orthopädischen Hundebettes achten

Die Liegefläche darf nicht zu weich sein, damit Dein Hund einfach aufstehen kann. Du solltest, wenn Du ein orthopädisches Hundebett kaufst, darauf achten, dass sich die Matratze ergonomisch an den Körper anpasst. Achte bei Deiner Auswahl auf den Begriff Memory Foam. Vierbeiner kratzen gerne in ihrem Bett herum, deshalb sollte das Obermaterial (der Bezug) des Hundebettes äußerst robust sein. Der Rand sollte möglichst erhöht sein. Ein erhöhter Rand wird sehr gerne durch Hunde angenommen.

Hygiene ist ein wichtiges Thema, idealerweise kannst Du den Bezug abnehmen und in der Waschmaschine reinigen.

Eine Wohltat ist ein orthopädisches Hundebett nicht nur für Hunde mit Arthrose, HD, ED, Spondylose oder Senioren, jeder Hund fühlt sich wohl darauf.

Achte also auf folgende Punkte:

  1. Liegefläche darf nicht zu weich sein
  2. Matratze muss sich ergonomisch an Hunde anpassen (Achte auf die richtige Füllung, empfehlenswert ist Memory Foam)
  3. Kratzfestes Obermaterial
  4. Bezug sollte waschbar bzw. leicht zu reinigen sein
  5. Anti Rutsch Boden
  6. Erhöhter Rand
  7. kleinere oder gelenkkranke Hunde sollten einen tiefen Einstieg haben

Preisunterschiede

Orthopädische Hundebetten sind vom Preis her meist nur geringfügig teurer als hochwertige normale Hundematten ohne orthopädische Eigenschaften. Der Preis ist also kein Argument, um Deinem Liebling kein gesundes Bett oder Hundekissen zu kaufen. Die Preise richten sich natürlich nach der Größe des Bettes – kleine Varianten bekommt man bereits ab 40€, während eine XXL Hundebett um die 180€ aufwärts kosten kann. Aber auch besondere Ausfertigungen, zum Beispiel ein Bezug in Wildleder Optik oder ein Bezug in Breitcord Design können preislich teurer sein. Neben normalen Farben kannst Du auch einen stylischen Bezug wählen, unter anderem gibt es zum Beispiel einen Bezug in Antik Optik.

Welche Größe ist die Richtige? Empfehlung nach Hundegröße

Ich bekomme immer wieder Anfragen über das Kontaktformular, die wie folgt aussehen:
„Hallo Dennis, welches orthopädische Hundebett würdest du für einen West Highland Terrier empfehlen?“

Natürlich beantworte ich alle Fragen die über das Kontaktformular gestellt werden zeitnah und gerne. Zusätzlich möchte ich diesen Artikel aber so aufbauen, dass Du schnell alle Antworten auf Deine Fragen findest. Wenn Dir in diesem Artikel also eine Information fehlt, sende mir gerne kurze Mail an dennis@pfoten.net.

Die Größe bestimmen

Die Größe bestimmen

Es gibt eine einfach Formel zur Berechnung der richtigen Größe:

Hundebett Größe berechnen

1.Miss die Länge des Hunde von der Schnauze bis zum Rutenansatz und addiere 20cm hinzu.

2. Miss die Höhe von der Schulter bis zur Pfote und addiere wieder 20 cm hinzu.

Beispiel: Dein Hund hat folgende Maße:
Länge = 64cm / Höhe = 48cm
Dann sollte die Schlafgelegenheit mindestens folgende Maße haben = 84cm x 68cm

Das Hundesofa darf natürlich größer ausfallen, aber kleiner sollte ein orthopädisches Hundebett nicht sein. Der Hundekörper sollte ausreichend Platz finden. Nur so kann sich im Liegen der Druck verlagern. Bei den meisten Varianten sind sowohl Breite, Länge als auch Höhe angegeben. Das kann dann so aussehen: L 100 cm B 80 cm H 21. Außerdem solltest Du bei Varianten mit Rand dies in die Maße mit einbeziehen.

Größen Empfehlung nach Hunderasse

Größe: L-XL
Diese Größe ist optimal für: Beagle, Pudel, Cocker

Größe: XXXL
Bestens geeignet für: Ridgeback, Schäferhund, Dalmatiner, Labrador, Golden Retriever

Größe: XXL
Ideal für: Dalmatiner, Labrador, Golden Retriever

Größe 4XL
Für sehr große Hunde wie z.B.: Sennenhund, Neufundländer, Ridgeback, Schäferhund

Hundebett für sehr große Hunde

Wahl der richtigen Komponenten

Hier sollte man ganz klar zwischen Außen- und Innenmaterial unterscheiden. Außerdem eignet sich nicht jeder Stoff gleichermaßen für orthopädische Hundebetten.
Fangen wir mit verschiedenen Varianten beim Außenmaterial an.

1. Leder

Leder ist das preisintensivste Material was Du bekommen kannst. Dafür wird Dir aber auch eine Menge geboten. Leder ist hochwertig und robust, außerdem handelt es sich um ein natürliches Material, welches Dein Hund gut annehmen wird. Einer gewissen Pflege bedarf es bei diesem Bezug allerdings schon, damit er länger geschmeidig bleibt und sich nicht so schnell kleine Risse bilden. Dafür gibt es im Fachmarkt die passenden Reiniger. Achte bitte auf gute Verträglichkeit.

2. Kunstleder und Nylon

Nylon ist als Bezug ausgesprochen robust. Gerade der Stoff Cordura gehören zu den reißfestesten Materialien für Hundebetten, daher wird es auch gern für Outdoor Hundebetten benutzt. Modelle mit Kunstleder und Nylon sind sehr pflegeleicht – meist reicht es bereits, wenn Du kurz über den Bezug saugst. Bei hartnäckigerem Schmutz kannst Du einfach zum nassen Lappen greifen, das schont den Stoff. Weiterhin sind die beiden Materialien ausgesprochen hygienisch und geruchsarm.

3. Polyester und Plüsch

Hübsch anzusehen ist dieser Stoff ja, aber das ist meist auch schon alles.
Beide Materialien lassen sich als Bezug nur schwer sauber halten und fangen unter Umständen an zu riechen, wenn man sie nicht porentief rein säubert. Außerdem gibt das Gewebe viel zu schnell nach und franst aus. Dein Vierbeiner könnte sich sogar mit den Krallen verfangen – Vorsicht Verletzungsgefahr! Investiere lieber etwas mehr Geld.

Innenmaterialien bei Orthopädischem Hundebett

1. Viscoschaum bzw. Memory Foam

Viscoschaum wird häufig für orthopädische Hundebetten verwendet. Es schont die Gelenke und beugt Arthrose vor. Der elastische Schaum ist atmungsaktiv und wärmeregulierend. Er passt sich der Statur des Hundes wunderbar an und kehrt zu seiner ursprünglichen Form zurück, wenn Dein tierischer Begleiter gerade nicht darauf liegt. Qualitativ ganz klar zu empfehlen, allerdings ist Viscoseschaum auch sehr preis intensiv. Dennoch ist die Memory Foam Matratze die beste Wahl.

2. Polyethylen und Polyestervlies

In den meisten Fällen wird dieses Innenmaterial verwendet. Es ist leicht und kostengünstig, hat aber auch seine Nachteile.
Es passt sich dem Körper Deines Hundes leider nicht an und ist schnell durchgelegen. Gerade für Hunde mit Gelenkproblemen daher eher nicht empfehlenswert. Der Schlafkomfort ist hier nicht besonders gut.

3. Styropor

Styroporkugeln rascheln ganz fürchterlich, das wird wohl kein Hund auf Dauer mitmachen. Ein weiterer Nachteil: Sollte Dein Hund noch jung sein, kann er dieses Produkt sehr schnell zerlegen und Du hast die Kugeln überall im Haus liegen. Abgesehen von den kleinen Kügelchen gibt es aber noch Varianten mit einem harten Styroporkern. Er ist zwar nicht das non plus ultra unter den Innenmaterialien, aber durchaus zu empfehlen.

4. Schaumstoff

Schaumstoff ist gemütlich, preiswert und geräuscharm. Sollte die Füllung nicht zu dünn sein, bietet Schaumstoff Deinem Hund ein wirkliches gemütliches Schlafplätzchen.

Bekannte Hersteller von Hundebetten

Knuffelwuff ist ein sehr beliebter Hersteller von Hundebetten unterschiedlichster Art. Vom einfachen Hundekissen bis hin zum orthopädischen Hundebett ist alles vertreten. Das wunderbare an Knuffelwuff ist, dass Du eine gute Qualität zu einem angenehmen Preis bekommst.

Ebenso bekannt wie auch beliebt sind die Hundebetten der Firma Tierlando. Auch hier gibt es vom kleinen Hundesofa bis hin zur XXL Variante alles, was des Halters Herz begehrt. Qualität wird groß für Deinen Liebling geschrieben und das sogar zu einem moderaten Preis.

Der dritte empfehlenswerte Hersteller ist die Firma brunolie. Sie bietet Hundebetten, Decken und Kissen zu einem wirklich günstigen Preis an. Alle sind gut gepolstert und qualitativ hochwertig verarbeitet.

Im etwas exklusiveren Segment ist die Firma Doggybed oder Doggybed Manufaktur unterwegs mit Ihrem orthopädischen Hundekissen Doggybed Medical Style Plus welches wir bereits testen durften. Recht neu im Sortiment ist der orthopädische Hundekorb als Hundeschlafplatz. Dank Visko Materialien gibt es auch hier kein Durchliegen mehr.

Unser Fazit: Hunde schlafen gerne gut

Auch unsere Lieblinge kämpfen mit Beschwerden des Bewegungsapparates, wie Arthrose, HD und anderen. Leider zeigen sie es jedoch häufig nicht oder erst, wenn es schon sehr akut ist. Aus diesem Grund solltest Du nicht erst abwarten bis die Symptome sichtbar sind und ein hochwertiges Bett kaufen. Auch wenn hin und wieder die Lieferzeit recht lange sein kannst, wirst Du auch für Deine Fellnase das passende Produkt finden.

Es gibt eine Reihe von guten orthopädischen Hundebetten. Egal, ob Dein Vierbeiner gesund ist, Du Senioren hast oder Dein Hund Hüftprobleme oder andere Einschränkungen im Bewegungsapparat hat – Du investierst definitiv in eine höhere Lebensqualität und weniger Probleme. Es gibt unzählige Varianten und außerdem hast Du die Qual der Wahl bei der Farbe. Aber Du schaffst Deinem Hund ein gemütliches Zuhause.

In unserem Artikel haben wir Dir bereits einige Produkte verlinkt, sodass Du unseren Test jeweils im Detail nachlesen kannst. Wir hoffe, dass Dich das bei der Wahl und dem Kauf unterstützt und wünschen Dir eine möglichst kurze Lieferzeit. Denn wer wartet schon gerne auf einen neuen „Einrichtungsgegenstand“?

Und damit Du das Hundebett richtig reinigen kannst, haben wir Dir viele zahlreiche Tipps zusammengestellt.

Als Tierliebhaber und Tierschützer, ist es mir ein wichtiges Anliegen über artgerechte und gesunde Haltung und Ernährung von Tieren zu schreiben. Ich möchte aufklären und aufzeigen was für Eure Tiere wichtig ist.

6 Gedanken zu „Orthopädisches Hundebett – Der ultimative Ratgeber“

  1. Grüße!
    Ihre Artikel interessieren mich. Danke, dass Sie sie geteilt haben. Ich hoffe, bald mehr aktualisierte Artikel von Ihnen zu lesen. Alles Gute und viel Erfolg für Sie!

    Herzliche Grüße,
    Simon

    Antworten

Schreibe einen Kommentar