Dürfen Hunde Spargel fressen? Die wichtigsten 3 Infos

Lesedauer 5 Minuten

Es ist bald wieder soweit: Die Spargelzeit beginnt. Vielleicht liebst Du selbst diese Saison, freust Dich schon auf die ersten Stangen und fragst Dich jetzt: Dürfen Hunde Spargel fressen? Oder ist Spargel giftig für Hunde? Diese Fragen beantworten wir Dir gerne in diesem Beitrag und geben Dir wie gewohnt jede Menge Tipps mit auf den Weg.

Dürfen Hunde Spargel fressen?

Lass uns zuerst die wichtigste Frage beantworten: Dürfen Hunde Spargel fressen? Bevor wir das aber tun, möchten wir Dich bitten, den gesamten Beitrag zu lesen, bevor Du Deinem Hund Spargel zu fressen gibst. Denn wir geben einige wichtige Hinweise darauf, wann Du lieber die Finger von Spargel für Deinen Hund lassen solltest.

Aber Ja: Die Frage „Dürfen Hunde Spargel fressen“ können wir grundsätzlich mit Ja beantworten. Spargel ist nicht giftig und hat sogar sehr viele positive Eigenschaften, auf die wir im weiteren Verlauf dieses Beitrags noch näher eingehen. Aber nicht jeder Hund darf Spargel fressen. Zudem mögen viele Hunde Spargel auch gar nicht essen.

Und noch eine wichtige Information vorab: Die bei uns so beliebten Saucen zu Spargel sind für Hunde nicht geeignet.

Dürfen Hunde Spargel fressen / essen ? – Welche Spargelsorte ist sinnvoll?

Hunde dürfen sowohl weißen als auch grünen Spargel fressen. Weißer Spargel sollte grundsätzlich vor der Fütterung gekocht werden, da er im rohen Zustand als schwerer zu verdauen will. Grüner Spargel kann durchaus auch roh gefüttert werden.

Auch wenn beide Spargelsorten (sowohl weißer Spargel als auch grüner Spargel) für Hunde geeignet sind, bietet grüner Spargel mehr Vorteile. Weißer Spargel wird noch „unter der Erde“ geerntet. Grüner Spargel darf das Tageslicht erblicken und betreibt somit Photosynthese. Daher hat grüner Spargel wesentlich mehr Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Dürfen Hunde Spargel fressen
Hunde dürfen sowohl weißen als auch grünen Spargel fressen. Weißer Spargel sollte immer gekocht werden, grüner darf auch roh verfüttert werden.

Welche Menge Spargel dürfen Hunde fressen?

Wenn Du Deinem Hund etwas Neues gibst, solltest Du immer nur mit einer kleinen Menge starten und schauen, ob er es verträgt. Dann ist die Menge selbstverständlich abhängig von der Größe Deines Hundes.

Große Hunderassen können durchaus einige Stangen fressen, während kleine Hunderassen mit einer Stange oder nur ein paar Stücken einer Stange ausreichend bedient sind. Eine pauschale Angabe über die richtige Menge können wir Dir nicht geben. Teste Dich langsam heran und übertreibe nicht. Spargel sollte allerdings eher gelegentlich gefüttert werden.

Eine ausgewogene und artgerechte Ernährung ist wichtig und so sollte in der Ernährung auch Obst und Gemüse enthalten sein. Allerdings sollte dies nicht der Hauptbestandteil sein.

Wie muss Spargel für Hunde zubereitet werden?

Theoretisch ist es kein Problem, wenn Dein Hund auch mal rohen Spargel frisst. Allerdings ist unsere Empfehlung, den Spargel lieber zu kochen oder zu dünsten und zudem in Stückchen zu schneiden. Und das hat verschiedene Gründe:

Wenn Dein Hund sehr hektisch frisst, könnte eine Stange im Rachen stecken bleiben. Auch wenn das für Dich unwahrscheinlich klingt: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wir haben tatsächlich bereits von Fällen gehört, bei denen genau das passiert ist. Schneidest Du den Spargel für Deinen Hund klein, minimierst Du das Risiko. Das gilt übrigens auch für gekochten Spargel, denn selbst dann kann eine Spargelstange vor allem für kleine Hunde zum Verschlucken und im schlimmsten Fall zum Ersticken führen.


meinleinwand.de

Aber auch das Kochen oder Dünsten von Spargel hat einen guten Grund: Denn roh ist das Gemüse für Deinen Hund schwerer zu verdauen und kann ihm somit auf den Magen schlagen. Kochst oder dünstest Du es vor der Fütterung, wird er es leichter verdauen können.

Wenn Du Spargel doch mal roh verfütterst, dann schäle ihn auf jeden Fall vorher. So bleibt nichts in den Zähnen hängen. Zwar sind Spargelschalen nicht giftig, aber sie sind zudem recht schlecht verdaulich und durch das Schälen sorgst Du zusätzlich dafür, dass Dein Hund Spargel besser verträgt.

Dürfen Hunde Spargel fressen – fertig aus der Dose?

Wenn Du Deinem Hund Spargel zu fressen geben möchtest, solltest Du dies nicht aus der Dose tun. In Dosen sind häufig Konservierungsstoffe enthalten, die für Vierbeiner nicht geeignet sind. Kaufe den Spargel lieber frisch. Wenn Du ihn auch außerhalb der Saison (meist von April bis Juni) füttern möchtest, kannst Du ihn einfrieren. Eingefroren hält er sich bis zu sechs Monate.

Und noch ein guter Tipp: Achte auf Bio-Qualität. Somit stellst Du sicher, dass der Spargel nicht mit Pestiziden oder Schadstoffen belastet ist.

Dürfen Hunde Spargel fressen? Die Vorteile und Nachteile

In den meisten Fällen wird Spargel von Hunden gut vertragen. Natürlich gibt es aber auch Ausnahmen. Daher lass uns doch einen Blick auf die Vorteile und Nachteile von Spargel für unsere Hunde werfen. Für bestimmte Vorerkrankungen stellt Spargel sogar ein zusätzliches Risiko dar. Deswegen solltest den Beitrag unbedingt zu Ende lesen.

Die Vorteile von Spargel

Spargel gilt allgemein als gesund. Zum einen enthält Spargel sehr viel Flüssigkeit und wenig Kalorieren. Somit kann Dein Hund „snacken“, ohne dass sich direkt jedes Gramm auf der Hüfte wiederfindet und Du verringerst Du die Gefahr auf Übergewicht beim Hund. Wenn Dein Hund abnehmen muss und er Spargel gerne mag, kannst Du ihn sogar als Belohnung im Hundetraining als kalorienarme Alternative zu anderen Leckerlis benutzen.

Dürfen Hunde Spargel fressen

Außerdem enthält das Gemüse Spargel viele gesunde Mineralstoffe, die sich positiv auf Knochen, den Kreislauf und das Herz auswirken können (gilt natürlich auch für uns Menschen). Unter anderem enthält Spargel Eisen, Magnesium, Phosphor, Kupfer, Kalzium und Kalium. Aber damit noch nicht genug, denn er liefert auch jede Menge verschiedener Vitamine. Somit gilt Spargel nicht zu unrecht als Superfood.

Durch die enthaltenen Ballaststoffe wirkt sich Spargel auch positiv auf die Verdauung aus.

Nachteile / Gefahren / Risiken von Spargel für Hunde

Auch wenn es selten ist: Einige Hunde reagieren auf Spargel mit Unverträglichkeiten. Typische Symptome hierfür sind Blähungen, Bauchkrämpfe und Durchfall.

Außerdem wirkt Spargel harntreibend.Das ist zwar vom Prinzip her nicht direkt ein Nachteil, denn so kann Dein Hund durchaus sogar Giftstoffe ausscheiden. Allerdings sollte Dir bewusst sein, dass Du vielleicht ein oder zwei Mal häufiger mit ihm raus musst und schaust, wann Du ihm Spargel zu fressen gibst, damit er nicht nachts dringend muss.

Zudem ist Spargel aufgrund des hohen Kaliumgehalts nicht für Hunde mit einer Niereninsuffizienz oder anderen Schädigungen der Niere geeignet.

Fazit: Hunde dürfen Spargel fressen. Achte auf einige Punkte

Hunde dürfen also in den meisten Fällen Spargel fressen. Dennoch möchten wir noch mal betonen, dass Du auf die Zubereitung achten solltest: Schneide den Spargel in Stücke, schäle ihn vorab und koche oder dünste ihn am besten. Für Hunde, die unter Nierenproblemen leiden oder inkontinente Hunde ist Spargel eher nicht geeignet, da Spargel als harntreibend gilt.


PetCrew®

Für viele Hunde ist Spargel jedoch eine gelungene Abwechslung und so ist es nicht überraschend, dass Du Spargel auch in verschiedenen Hundefuttersorten als Zutat findest. Es ist kalorienarm und bringt viele tolle Inhaltsstoffe mit sich. Wenn Du also für Dich Spargel kochst, kannst Du ja mal probieren, ob Dein Hund es auch gerne mag.

Darf Dein Hund Spargel fressen? Hast Du vielleicht Tipps für ein leckeres Rezept, welches Du mit uns und unseren Lesern teilen möchtest? Oder hast Du Fragen? Dann freuen wir uns auf ein Kommentar von Dir.

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Fleecejacken für Hunde Erfahrungen Empfehlungen
    Fleecejacken für Hunde – die 2 besten Empfehlungen für die Übergangszeit

    Nicht jeder Hund benötigt einen Mantel, so viel steht fest. Doch einige Hunde benötigen aufgrund ihres Alters, der Fellstruktur, diverser Ereignisse oder bestimmten Erkrankungen eine zusätzlich wärmende Schicht. Fleecejacken für Hunde sind perfekt geeignet für die Übergangszeit an trockenen Tagen oder für Hunde, die nur eine leichtere Unterstützung benötigen. In diesem Beitrag wollen wir Dir unsere top 3 Favoriten vorstellen.

  • Hund frisst Erde
    Hund frisst Erde – die häufigsten 8 Ursachen und besten Tipps

    Dein Hund frisst Erde und Du fragst Dich, ob es eine harmlose Ursache gibt oder etwas ernsthaftes dahinter stecken könnte? In diesem Beitrag erfährst Du die häufigsten Gründe und hilfreiche Tipps, wie zukünftig dafür sorgst, dass Dein Hund keine Erde mehr aufnimmt.

  • Dürfen Hunde Spargel fressen
    Dürfen Hunde Spargel fressen? Die wichtigsten 3 Infos

    Es ist bald wieder soweit: Die Spargelzeit beginnt. Vielleicht liebst Du selbst diese Saison, freust Dich schon auf die ersten Stangen und fragst Dich jetzt: Dürfen Hunde Spargel fressen? Diese Frage beantworten wir Dir gerne in diesem Beitrag und geben Dir wie gewohnt jede Menge Tipps mit auf den Weg.

Schreibe einen Kommentar