Saug- und Wischroboter im Hundehaushalt – die besten 3 Tipps

Lesedauer 9 Minuten

Wenn Du Tiere im Haushalt hast, egal ob Hunde oder Katzen, dann kennst Du es bestimmt: Vor allem im Fellwechsel liegt andauernd und überall Fell rum. Egal, ob Du gerade gesaugt hast oder nicht. Doch manchmal fehlt die Zeit oder Lust, andauernd den Staubsauger raus zu holen. Eine tolle Lösung hierfür ist ein Saug- und Wischroboter. Aber eignet sich so ein Gerät wirklich für einen Tierhaushalt? Und welche Geräte sind empfehlungswert? Wir berichten von unseren Erfahrungen.

Schafft ein Saug- und Wischroboter wirklich die Reinigung im Tierhaushalt?

Vielleicht bist Du kritisch und fragst Dich, ob so ein Roboter überhaupt gegen Hundehaare oder Katzenhaare und all den ganzen Dreck, den die Vierbeiner in die Wohnung schleppen, ankommt.

Ein Tierhaushalt ist sicherlich eine Herausforderung in Sachen Reinigung. Und doch können wir Dir sagen: Ein guter Roboter kann es auch mit dieser Herausforderung aufnehmen. Dennoch solltest Du auf einige Punkte beim Kauf achten. Auf diese Punkte gehen wir in diesem Text näher ein, denn es ist vorab wichtig Dir die Frage zu stellen: Was benötige ich für ein Gerät? Mache also keine Abstriche und investiere im Zweifel lieber ein paar Euro mehr, damit Du am Ende nicht enttäuschst bist.

Bist Du zu faul zum Putzen?

„Bist Du zu faul zum Putzen?“ Diese Frage wurde uns tatsächlich gestellt als wir Freunden davon erzählten, dass bei uns ein Saug- und Wischroboter eingezogen ist. Und die Antwort lautet ganz klar: Jein 🙂 Zum einen ist wohl klar: Der Roboter übernimmt zwar das Saugen und Wischen, aber eine gewisse Eigenleistung ist schon notwendig.

Zum anderen kann er Dir aber auch nicht alles abnehmen wie Staub wischen, aufräumen und so weiter.

Er nimmt aber Arbeit ab und spart damit Zeit. Und gerade Zeit ist doch eine wichtige Ressource, denn diese kannst Du viel lieber mit Deinem Hund auf einem schönen Spaziergang oder beim Kuscheln verbringen, oder?

Und gerade im Fellwechsel beim Hund kommt man doch mit dem Saugen gar nicht mehr hinterher. Auch in den nassen Zeiten, wo der Hund feucht und dreckig nach Hause kommt, möchtest Du vielleicht nicht Deine Freizeit mit wischen verbringen.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Saug- und Wischroboters achten?

Es gibt inzwischen unzählige Hersteller auf dem Markt, die wiederum verschiedene Varianten anbieten. Deswegen ist es wichtig, dass Du Dir vorher überlegst: Was brauche bzw. will ich überhaupt? Und welches Budget möchte ich dafür nutzen. Auch die Preisspanne variiert extrem. Und nicht immer ist günstig gleich schlecht oder teuer gleich gut. Allerdings bieten die hochpreisigeren Modelle natürlich häufig mehr Möglichkeiten.

Um Dich auf Deiner Suche nach dem passenden Saug- und Wischroboter zu helfen, geben wir Dir eine kleine Liste mit Punkten auf den Weg, auf die Du achten solltest:

  • Benötige ich wirklich einen Saug- und Wischroboter in einem?
  • Möchte ich eine Absaugstation / Selbstreinigung (nimmt doch einiges an Platz weg) haben oder entleere und befülle ich täglich selbst?
  • Gibt es „Problemzonen“ in meiner Wohnung wie höhere Absätze oder ähnliches?
  • Gefällt Dir eine Bedienung per App, sodass Du viele Punkte genau festlegen kannst und auch starten kannst, solltest Du mal nicht zu Hause sein?

Auch wenn es mehr Platz einnimmt, so können wir schon vorweg nehmen, dass eine Station zur Selbstreinigung wirklich praktisch ist. Dort hast Du in den meisten Fällen einen Wassertank mit Frischwasser und einen Wassertank für das Schmutzwasser. Je nach Wohnungsgröße musst Du zwar auch regelmäßig auffüllen bzw. entleeren, aber Du musst eben nicht vor jeder Reinigung daran denken. Viele Stationen enthalten zudem eine Absaugfunktion mit einem Staubsaugerbeutel, sodass Du Dich auch darum nicht täglich kümmern müsstest.

Saug- und Wischroboter Hund Empfehlungen
Du solltest Dir vor dem Kauf fragen, was Du wirklich brauchst und willst. Allerdings solltest Du unbedingt auf Qualität achten, damit Du Dich im Nachhinein nicht ärgerst.

Zudem können wir Dir empfehlen, ein Gerät mit einer App-Bedienung zu kaufen. Jede Wohnung hat gewisse Problemzonen und bei vielen Apps kannst Du Sperrzonen einrichten oder die Reinigung auf gezielte Räume beschränken. Außerdem kannst Du dort Zeitpläne anlegen oder den Reinigungsvorgang ganz bequem von unterwegs starten.

Roborock Saug- und Wischroboter App
Hier einen kleinen Einblick in die Roborock-App. Du kannst Sperrzonen einrichten oder auch nur bestimmte Räume ansteuern.

Saug – und Wischroboter – was mache ich bei Türschwellen?

Vor allem in einem Altbau hat man häufig das Problem, dass es Türschwellen gibt. Viele Hersteller geben an, welche Höhe von Türschwellen der Saug- und Wischroboter schafft. Meist ist das aber nicht mehr als 2-2,5cm Höhe. Auch wir hatten das Problem bei einem Raum und haben uns auf die Suche nach einer Lösung gemacht (die Schwelle war 3cm hoch). Die Lösung ist ganz einfach: Es gibt sogenannte Türschwellenrampen.

Durch diese Rampen kann Dein Saug- und Wischroboter dann auch in diese Räume rein und wieder raus fahren. Je nach Begebenheit musst Du hierfür zwar auch die Tür etwas anpassen, aber das geht meist ganz einfach über Türunterlegscheiben (Fitschenringe).

Vor dem ersten Einsatz Räume checken!

Bevor wir Dir nun unsere liebsten Geräte nennen, wollen wir Dir vor dem ersten Start noch einen guten Tipp geben: Gehe ein Mal die gesamte Wohnung durch, schau auch unter Möbel unter die der Saug- und Wischroboter passen könnte und prüfe, ob dort etwas liegt. Gerade an Kabeln kann sich der kleine Helfer schnell verheddern. Hänge diese Kabel hoch und räume auch anderen „Kleinkram“ weg. Größere Hindernisse erkennen die meisten Roboter, aber gerade ein Bindfaden oder ähnliches kann ihm Probleme bereiten. Wir sprechen da gegebenenfalls aus Erfahrung 🙂

Wir haben vor der ersten Reinigung mit dem Roboter auch noch mal eine manuelle Reinigung mit dem normalen Staubsauger und Wischer vorgenommen. Hierdurch konnten wir sicher gehen, dass sich nicht doch noch irgendwo ungünstig Kabelsalat versteckt.

Reinigungsmittel für Saug- und Wischroboter

Grundsätzlich kann Dein Saug- und Wischroboter mit sauberem Wasser reinigen. Das hat zu dem den Vorteil, dass der Boden nicht durch Putzmittel glatt wird und somit auch Dein Hund vorm Rutschen geschützt wird. Aber natürlich wird es mit der Nutzung von Putzmittel meist sauberer.

Unsere Empfehlung – der Umwelt zu Liebe: Achte bitte auch beim Kauf auf das richtige Putzmittel. Wir sind große Fans vom Bodenreiniger Pulver von Everdrop:

  • entfernt Schmutz zuverlässig mit Tensiden und Probiotika
  • schnelle Trocknung für einen glänzenden und streifenfreien Boden ohne Nachwischen
  • duftet natürlich und dezent nach Zitronengras, Neroli & Sandelholz
  • geringe Dosierung – ohne unnötige Füllstoffe
  • geringe Dosierung – ohne unnötige Füllstoffe
13,49 €
Stand: April 21, 2024 6:48 am Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Probiere es unbedingt mal aus. Auch durch den Kauf der richtigen Reinigungsmittel kannst Du einen großen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten.

3 Saug- und Wischroboter, die wir für Tierhaushalte empfehlen können

Nun möchten wir Dir noch drei Tipps in verschiedenen Preisklassen mit auf den Weg geben. Diese Geräte durften wir bereits testen und können Dir daher unsere Meinung weiterleiten. Die integrierten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Solltest Du über diesen Link bestellen, verändert sich der Preis für Dich nicht. Wir erhalten dafür eine Provision. Dies beeinflusst unsere Meinung nicht. Allerdings kannst Du Dir sicherlich vorstellen, dass so viel Arbeit, wie in diesem Magazin steckt, auch bezahlt werden will 🙂

Natürlich können wir hier nicht auf jede technische Einzelheit der jeweiligen Geräte eingehen. Deswegen beschränken wir uns auf die wichtigsten Punkte. Bei Fragen dazu melde Dich gerne bei uns.

Roborock Q Revo – hohe Qualität zum annehmbaren Preis

Der Roborock Q Revo ist ein Saug- und Wischroboter mit einer Absaugstation, den Du in weiß und in schwarz kaufen kannst. Er bietet Dir eine starke 5500 Pa Saugkraft und durch die vorhandenen Tanks erfolgt eine automatische Wasser-Befüllung bzw. Leerung. In der Absaugstation befindet sich bereits bei Lieferung ein Staubbeutel (ein zweiter liegt dem Lieferumfang bei), sodass Du direkt loslegen kannst. Anders als bei vielen anderen Wischrobotern arbeitet der Roborock Q Revo mit einem Doppeldrehmopps, die Möppse drehen sich also anstatt zu vibrieren.Nach der Reinigung kann der Roborock Q Revo die Wischmops selbstständig reinigen und trocknen (Heißluft).  Er kann die Wischmops bis zu 7mm anheben und somit problemlos auch Teppiche reinigen.

Bei diesem Gerät musst Du also hin und wieder den Staubsaugerbeutel tauschen (diese sind wirklich ergiebig, aber Du solltest immer Ersatz zu Hause haben) und den Frischwassertank (rechts) und den Schmutzwassertank (links) füllen bzw. entleeren. Die Häufigkeit variiert von der Wischintensität und der Größe der Reinigungsfläche.

roborock Q Revo Xiaomi Saug- und Wischroboter Erfahrungen
Der Q Revo hat eine Station und nimmt dementsprechend etwas Platz weg. Dafür musst Du Dich aber nicht jeden Tag darum kümmern, Wasser auszutauschen und den Staubbehälter zu leeren. Beachte aber, dass Du immer mal Staubsaugerbeutel nachkaufen musst.

Der Roborock Q Revo hat eine Reactive 3D Hinternisumgehung und eine PreciSense-LiDAR-Navigagtion, wodurch er Hinternisse erkennt und Gefahrenstellen von alleine umfährt. Uns gefällt an Roborock sehr gut die intuitive App, bei der Du unzählige verschiedene Einstellungsmöglichkeiten hast. Unter anderem kannst Du Sperrzonen einrichten (zum Beispiel unter dem Sofa, hier hat er sich bei uns gerne festgefahren bzw. danach immer gemeldet, die Sensoren seien verdreckt, weswegen wir es dann zur Sperrzone erklärt hatten), Einstellen, wie stark die Reinigung sein soll, Zeitpläne einrichten, Räume gezielt umbenennen und gezielt ansteuern und vieles mehr.

Durch die Vollgummi-Bürste konnten wir zudem feststellen, dass sie sich nicht an Haaren – oder eben an Tierfell – verheddert.

Bei dem Roborock Q Revo Saug- und Wischroboter erhältst Du die hohe Qualität von Roborock zu einem vertretbaren Preis. Häufig finden auf Amazon Aktionen statt, wo er zu 699 Euro statt zu 849 Euro angeboten wird. Dort hat dieses Gerät übrigens auch 4,5 von 5 möglichen Sternen (827 Bewertungen, Stand 31.01.2024).

An dieser Stelle direkt noch ein Tipp: Zwar haben wir dieses Gerät auch zu Hause, können Dir aber bei technischen Fragen natürlich keinen Support geben. Deswegen: Wende Dich an den Support von Roborock. Unsere Fragen wurden innerhalb kürzester Zeit beantwortet und gelöst.

roborock S6 Saug- und Wischroboter

Wenn Du einen Saug- und Wischroboter ohne große Station suchst, dann ist der roborock S6 vielleicht für Dich die richtige Lösung. Er hat zwar im Vergleich zum roborock Q Revo eine niedrigere Saugleistung (2000Pa), was aber in den meisten Fällen vollkommen ausreicht. Ausgestattet ist er mit einem 480ml Staubbehälter und einem 140ml Wassertank. Das bedeutet, dass Du dieses Gerät vor jedem Reinigungsgang selbst leeren musst, denn es ist nicht selbstenteerend. Dafür nimmt er aber weitaus weniger Platz weg und ist preislich gesehen noch um einiges günstiger. Du kannst die Ladestation gut „verstecken“ oder in der Küche unter einem Küchenschrank integrieren.

Unsere Erfahrung ist, dass der S6 wirklich schön leise fährt und sehr genau arbeitet (14 Sensoren sorgen für eine hervorragende Raumplanung).

Auch der S6 kann über die App bedient werden, sodass Du Zeitpläne für die Reinigung erstellen sowie virtuelle Wände und Sperrzonen einrichten kannst. Der S6 schafft Türschwellen und Hindernisse bis 20mm.

Ein großer Vorteil bei diesem Saug- und Wischroboter ist die lange Akkulaufzeit. Er schafft es bis zu 180 Minuten zu reinigen und kann somit für Flächen von bis zu 300m² eingesetzt werden. Allerdings sind wir der Meinung, dass Du bei einer so großen Fläche wahrscheinlich besser zu einem Gerät mit Station greifen solltest, damit Du nicht ständig die Behälter entleeren und befüllen musst.

Dreame L20 Ultra Roboter – Highend für hohe Ansprüch

Auch im höheren Preissegment gibt es verschiedene Geräte. Wir möchten Dir an dieser Stelle gerne den Dreame L20 Ultra Saug- und Wischroboter vorstellen, denn er hat noch eine mögliche Zusatzfunktion, die wirklich praktisch ist:

Uns hat der Dreame L20 vor allem bei der Reinigung von Randbereichen sehr überzeugt. Er kann die Reichweite der Wischmopps automatisch anpassen und kommt damit auch in Ecken, die für andere schwer zu erreichen sind und häufig auch ausgelassen werden. Zudem konnten wir durch die 7000pa Saugkraft eine richtig gute Reinigung erleben – gerade bei Haushalten mit Hunden und Katzen ist das wirklich viel wert. Die Gummibürste kann der Dreame L20 anheben und entwirrt dadurch Fell und Harre, die sich so leichter entfernen lassen.

Die Basistatstion ist vollkommen automatisch und so reinigt sich genauso wie beim Q Revi auch hier das Gerät von alleine. Praktisch ist auch, dass Du Reinigungslösungen vorfüllen kannst und das Gerät diese dann automatisch ins Wasser Frischwasser leitet. Die Moppreinigung und Trocknung funktioniert auch bei diesem Gerät problemlos.

Besonders gut geeignet ist der L20 Saug- und Wischroboter auch, wenn Du hochwertige Teppiche hast. Denn bei den entsprechenden Einstellungen kann er zur Station zurück fahren und die Mopps ablegen, um so Deinen Teppich zu schützen. Alternativ kann er die Mopps auch bis zu 10,5mm anheben. Außerdem ist er mit einer automatischen Schmutzerkennungstechnologie ausgestattet, sodass er bei besonders dreckigen Böden zwei Mal wischt, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Dreame Wasseranschluss-Kit

Der Clou bei diesem Gerät: Du kannst ein zusätzliches Wasseranschluss-Kit bestellen. Damit kannst Du Deinen Dreame L20 Ultra Saug- und Wischroboter an eine Wasserquelle und einen Bodenablauf anschließen kannst. Das macht zwar nur Sinn, wenn Du dazu die räumlichen und technischen Möglichkeiten hast, führt aber dazu, dass Du nicht mal mehr selbst an das Auffüllen und Leeren der Tanks denken musst. Leider konnten wir es selbst nicht ausprobieren, da bei diese Möglichkeit nicht gegeben war. Wir haben aber von Freunden darüber tolles Feedback gehört.

Fazit: Ein Saug- und Wischroboter kann es auch mit Fell und Haaren aufnehmen

Wir haben mit vielen Leuten über einen Saug- und Wischroboter gesprochen. Ein Fazit, was wir Euch von uns selbst und von den Menschen geben können, die bereits einen haben: Nie wieder ohne. Es ist praktisch, spart Zeit und man schließt den kleinen Helfer sogar richtig ins Herz. Bei uns hat er, oder besser gesagt sie, auch einen Namen 🙂

Von einigen, die kein Gerät haben, haben wir die Bedenken gehört, dass man ja immer vorher selbst eine Grundreinigung machen müsste und den Saug- und Wischroboter dann erst los schicken könnte. Das ist falsch. Achtest Du auf ein hochwertiges Gerät und lässt es täglich laufen, hat der Saug- und Wischroboter überhaupt kein Problem, alles zu reinigen. Je nach Budget würden wir Dir den Dreame L20 Ultra empfehlen, da dieser auch in die Ecken kommt. Aber auch beide genannten Roborocks sind zu empfehlen und alle drei Geräte sind über die App einfach zu bedienen.

Hast Du einen Saug- und Wischroboter und möchtest etwas zu Deinem Gerät und Deinen Erfahrungen schreiben? Dann freuen wir uns über ein Kommentar, denn das hilft auch unseren anderen Lesern weiter. Vielleicht hast Du aber auch Fragen? Natürlich freuen wir uns auch dann über eine Kontaktaufnahme.

Also dann: Bleibt sauber 🙂

 

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Fleecejacken für Hunde Erfahrungen Empfehlungen
    Fleecejacken für Hunde – die 2 besten Empfehlungen für die Übergangszeit

    Nicht jeder Hund benötigt einen Mantel, so viel steht fest. Doch einige Hunde benötigen aufgrund ihres Alters, der Fellstruktur, diverser Ereignisse oder bestimmten Erkrankungen eine zusätzlich wärmende Schicht. Fleecejacken für Hunde sind perfekt geeignet für die Übergangszeit an trockenen Tagen oder für Hunde, die nur eine leichtere Unterstützung benötigen. In diesem Beitrag wollen wir Dir unsere top 3 Favoriten vorstellen.

  • Hund frisst Erde
    Hund frisst Erde – die häufigsten 8 Ursachen und besten Tipps

    Dein Hund frisst Erde und Du fragst Dich, ob es eine harmlose Ursache gibt oder etwas ernsthaftes dahinter stecken könnte? In diesem Beitrag erfährst Du die häufigsten Gründe und hilfreiche Tipps, wie zukünftig dafür sorgst, dass Dein Hund keine Erde mehr aufnimmt.

  • Dürfen Hunde Spargel fressen
    Dürfen Hunde Spargel fressen? Die wichtigsten 3 Infos

    Es ist bald wieder soweit: Die Spargelzeit beginnt. Vielleicht liebst Du selbst diese Saison, freust Dich schon auf die ersten Stangen und fragst Dich jetzt: Dürfen Hunde Spargel fressen? Diese Frage beantworten wir Dir gerne in diesem Beitrag und geben Dir wie gewohnt jede Menge Tipps mit auf den Weg.

Schreibe einen Kommentar