LEUCHTIE Leuchthalsband für Hunde – 100% wasserdicht und langlebig

Lesedauer 11 Minuten[09/2023 – Testbericht LEUCHTIE] Die Tage werden „kürzer“. Die Sonne geht später auf und auch früher unter. So müssen viele von uns ihre Spaziergänge auch im Dunkeln machen. Hierbei solltest Du unbedingt auf eine gute Sichtbarkeit achten, denn das bietet nicht nur für Deinen Hund und Dich mehr Sicherheit, sondern sorgt auch für den Schutz anderer Verkehrsteilnehmer. Deswegen haben wir für Dich das LEUCHTIE Leuchthalsband für Hunde getestet und zeigen Dir, wie Du es richtig einsetzt und welche verschiedenen Optionen Du hast.

Warum Du in der Dunkelheit auf Deinen Hund und Dich aufmerksam machen solltest

Ich habe schon die Meinung gehört, dass man doch nicht auf sich aufmerksam machen muss, wenn der Hund doch eh in der Nähe bleibt. Allerdings geht es in der Dunkelheit nicht nur darum, dass Du sehen kannst, wo sich Dein Hund gerade aufhält. Viel mehr geht es darum, schon von weiten anderen Verkehrsteilnehmern zu zeigen, dass „dort jemand ist“. Hierbei geht es natürlich vor allem um den Straßenverkehr. Viele Wege sind nicht gut beleuchtet. Das kann zu einer Gefahr werden, wenn Du zu spät oder gar nicht gesehen wirst.

Loading...

Aber noch einen Punkt möchte ich anführen: Es zeigt auch Respekt gegenüber anderen Hundehaltern. Denn nicht jeder Hund ist verträglich und benötigt etwas mehr Abstand. Auch kann ein Hund krank sein, sich gerade im Training befinden oder der Hundehalter möchte aus anderen Gründen keine Hundebegegnung. Wenn Du Dich von weitem zu erkennen gibst, können Menschen selbst entscheiden, welche Situation sie eingehen möchten und welche eben nicht.

Lichtstarkes Leuchthalsband für Hunde LEUCHTIE EasyCharge
Sichtbarkeit im Dunkeln sorgt für mehr Sicherheit. Es zeigt aber auch Respekt gegenüber anderen Hundehaltern und Verkehrsteilnehmern. Sei verantwortungsvoll und leuchte Deinen Hund und Dich gut aus.

Es ist erst wenige Tage her, dass ich einen Weg mit meinem Hund im Dunkeln lief und erst fünf Meter vorher bemerkte, dass jemand auf uns zukommt. Ich habe mich wahnsinnig erschreckt. Das muss nicht sein. Denn die Person hat mich aufgrund heller Beleuchtung mit einem LEUCHTIE bereits von weitem sehen können. Sie hat sich wahrscheinlich gar keine Gedanken darüber gemacht und es nicht böse gemeint.

Wie kann ich auf mich aufmerksam machen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Dich und Deinen Hund in der Dunkelheit besser sichtbar machen kannst. Vor allem im Straßenverkehr sind Reflektoren hilfreich. Ein Reflektor ist so ausgestattet, dass er auf sich fallendes Licht zurück wirft.

Reflektoren findest Du zum Beispiel auf Warnwesten, reflektierenden Halsbändern – aber auch einige Leinen, Hundegeschirre, Hundemäntel und Halsbänder haben inzwischen Reflektoren verarbeitet. Auch bei Deiner Kleidung kannst Du beim Kauf auf Reflektoren achten. Alternativ gibt es aber auch einzeln kaufbare Reflektoren zum Aufkleben oder Umbinden.

Auch die Wahl der richtigen Farbe hilft in der Dunkelheit. Besonders Neonfarben sind gut sichtbar. So solltest auch Du Dich in der dunklen Jahreszeit nicht komplett schwarz kleiden – auch wenn schwarze Kleidung wirklich schön ist 🙂 Sofern Du eine schwarze Jacke ohne Reflektoren trägst, zieh bitte eine Warnweste über.

Und dann gibt es natürlich eine riesige Auswahl an Taschenlampen und verschiedenen Leuchtmitteln für Mensch und Hund. In diesem Beitrag möchten wir Dir das LEUCHTIE genauer vorstellen und Dir die Vorzüge gegenüber anderen Leuchten für Hunde zeigen. Wir achten bei der Wahl der Leuchtmittel darauf, dass sie wasserfest, stoßfest und robust sind. Aber lass uns einen genaueren Blick auf die verschiedenen Arten von LEUCHTIE werfen.

LEUCHTIE LED Leuchthalsband für Hunde – welche Varianten gibt es und wie unterscheiden sie sich?

In diesem Beitrag wollen wir uns mit Dir das LEUCHTIE mal genauer ansehen. Im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln für Hunde hat es einen stolzen Preis und wir fragen uns: Lohnt es sich trotzdem, zu investieren? Da ich für meine Hündin schon seit einigen Jahren ein solches LEUCHTIE besitze und auch einige andere Produkte ausprobiert habe, kann ich Dir dazu auch eine offene und ehrliche Meinung geben. Aber lass uns erst mal auf die verschiedenen Varianten schauen.

LEUCHTIE Plus und Leuchtie Easy Charge im Vergleich
Links siehst Du das LEUCHTIE EasyCharge, rechts das LEUCHTIE Plus. Das Mini ähnelt dem PLUS, ist allerdings kleiner und leichter.

Das Leuchtie ist in drei unterschiedlichen Ausführungen bestellbar: Für kleine Hunderassen empfiehlt sich das LEUCHTIE Mini (Umfang kleiner 35cm). Dann gibt es noch das LEUCHTIE EasyCharge und das LEUCHTIE Plus. Aber was sind die Unterschiede? Vorweg können wir schon mal sagen, dass LEUCHTIE in Deutschland produziert. Dein Produkt wird sogar angefertigt. Einige vorbereitende Tätigkeiten werden sogar in heilpädagogischen Zentren durch Menschen mit Behinderungen gemacht. Außerdem verhindert LEUCHTIE durch die Produktion in Deutschland auch die Ausbeutung von Menschen und Natur, da Dumping und Billiglohn nicht unterstützt werden.

LEUCHTIE plus LED Sicherheit Halsband

Das LEUCHTIE Plus wird mit zwei Batterien Typ AAA betrieben. Es ist 100% wasserdicht und extrem robust. Die Laufzeit beträgt zirka 100h. Du wirst merken, wenn die Batterien langsam leer gehen. Dann kannst Du die Batterien einfach austauschen und Dein LEUCHTIE Plus leuchtet wie gewohnt.

  • besonders energiesparend: extrem lange Leuchtdauer von ca. 100 h
  • einfachste Handhabung durch Bewegungssensor
  • 100% wasserdichtes LED-Halsband
  • robust, langlebig und zuverlässig
  • deutsche Fertigung in Handarbeit - (WEEE: DE 23706136)
53,99 €
Stand: Mai 21, 2024 5:42 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

LEUCHTIE EasyCharge

Das LEUCHTIE EasyCharge wird nicht mit Batterien betrieben. Durch eine USB-Ladestation, die im Lieferumfang enthalten ist (direkt im LEUCHTIE-Shop kannst Du es auch ohne Station bestellen, sofern Du bereits eine hast) kannst du dieses LEUCHTIE mit einem steckerlosen Magnetkontakt laden. Die Laufzeit beträgt 25 bis zu 120 Stunden (was abhängig von den Farben bzw dem Modell ist).

Du musst mit dem Laden auch nicht warten, bis der Akku komplett leer ist, denn es gibt keinen Memory-Effekt, mit dem Du den Akku durch zu frühes Laden schädigen könntest. Auch das EasyCharge ist komplett wasserdicht. Empfohlen wird das Laden 1x pro Woche. So hast Du den besten Effekt bei der Helligkeit.

  • einfach über USB aufladbares LED Hundehalsband
  • extreme und konstante Helligkeit, extra lange Akkulaufzeit
  • einfachste Handhabung durch Bewegungssensor
  • 100% wasserdicht, robust und langlebig - Sicherheit für Ihren Hund
  • Hundelleuchthalsbänder aus deutscher Fertigung in Handarbeit - (WEEE: DE 23706136)
66,99 €
Stand: Mai 21, 2024 5:42 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

LEUCHTIE Mini

Das Mini ist vergleichbar mit dem LEUCHTIE Plus, nur eben für kleinere Hunde (Umfang kleiner 35cm). Es ist extra leicht und wird mit zwei AAAA-Batterien betrieben. Die Laufzeit beträgt zirka 50 Stunden.

  • speziell für kleine Hunde
  • 50 Stunden Leuchtdauer
  • 100% wasserdicht
  • Robust, langlebig und zuverlässig
  • deutsche Fertigung in Handarbeit - (WEEE: DE...
47,99 €
Stand: Mai 21, 2024 5:42 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Worin unterscheiden sich die verschiedenen LEUCHTIES also?

Zusammengefasst unterscheiden sich die drei Varianten zum einen durch das Gewicht und die Größe (kleiner 35cm und ab 35cm), da verschiedene Batterien genutzt werden und das Gewicht variiert (beim PLUS AAA-Batterien und beim MINI AAAA-Batterien). Zudem ist die Laufzeit dementsprechend unterschiedlich bis Du die Batterie wechseln musst. Zum anderen kannst Du bei dem EasyCharge das LEUCHTIE immer wieder aufladen. Dies erfolgt über eine Ladestation. Auch hier ist die Leuchtzeit dementsprechend anders.

Die Fragen, die Du Dir bei der Wahl der richtigen Produktvariante also stellen musst, sind zum einen „Welche Größe benötigt mein Hund?“ und zum anderen „Möchte ich das LEUCHTIE laden oder nicht?“.

Wie kann ich verhindern, dass ich das LEUCHTIE verliere?

Wenn Du für Deinen Hund ein LEUCHTIE kaufst, ist das eine gewisse Investition (die sich lohnt). Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Du vielleicht Angst hast, Dein Hund könnte das LEUCHTIE verlieren. Vor allem, wenn Du von der Dunkelheit in die Morgendämmerung läufst, siehst Du vielleicht nicht auf einen Blick, ob Dein Hund es noch trägt.

LEUCHTIE Befestigungsschnalle
Auf diesem Foto siehst Du die Befestigungsschnalle. Wir haben sie für dieses Bild absichtlich nicht am Halsband befestigt, damit Du sie besser erkennen kannst.

Daher liegt beim LEUCHTIE eine Halterung bei, mit dem Du es ganz einfach am Halsband oder an dem Hundegeschirr befestigen kannst. Die Halterung befestigst Du, in dem Du den Schlauch durch die Ringe der Halterung ziehst und dann den Schlauch wieder am Batterieteil befestigst.

Mit der Schnalle lässt es sich nun ganz einfach befestigen und wieder lösen.

Wie funktioniert die LEUCHTIE-Technik?

In der Funktion unterscheiden sich die verschiedenen Varianten nicht.

Alle Varianten enthalten einen Bewegungssensor, durch den Du die LEDs an bzw. ausschalten kannst. Hierzu drehst Du das Batterieteil nach unten, um das Leuchtie anzuschalten. Wenn Du es ausschalten möchtest, drehst Du es nach oben und hängst es so einfach auf. Nach ungefähr einer Minute erlischt das Licht.

Das LEUCHTIE wird einfach über den Kopf gezogen. Dadurch, dass es weder einen Öffnungsmechanismus noch ein Ladeport hat, ist es deutlich weniger anfällig für Feuchtigkeitsschäden oder andere Defekte. Wichtig hierbei ist, dass Du es in der passenden Größe bestellst, denn Du kannst es nicht individuell anpassen.

Kann ich das LEUCHTIE auch anders an- und ausschalten, zum Beispiel zum Transport?

„Eine Kritik, die oft gestellt wird ist: Ich kann das Leuchtie nicht abstellen, wenn ich es transportieren muss. Ich muss es ja immer auf den Kopf stellen, damit es nicht leuchtet.“

Einen Einschalter oder Ausschalter im eigentlichen Sinne hat das LEUCHTIE nicht. Das hat einen guten Grund, denn es würde das Leuchthalsband anfällig für Feuchtigkeitsschäden und Erschütterungen machen. Somit ist dieser Weg absichtlich gewählt und aus unserer Sicht kein Kritikpunkt. Wenn Du das LEUCHTIE mit in den Urlaub nehmen möchtest, hast Du diese Möglichkeiten:

  • DU lagerst Dein LEUCHTIE mit dem Batterieteil nach oben, zum Beispiel im Fach in der Seitentür des Autos oder in einem Rucksack oder einer Tasche
  • LEUCHTIE PLUS / MINI: Du öffnest das Batteriefach und entnimmst die Batterien oder setzt eine Batterie falsch herum wieder ein.
  • LEUCHTIE EasyCharge: Du lässt das Halsband einfach „leer“ laufen und lädst es dann im Urlaub direkt wieder auf. Außerdem kannst Du die Transportsicherung aufheben und im Fall der Fälle nutzen.
  • Inzwischen gibt es auch zwei neue LEUCHTIE Produkte: Eins nur mit Magnetsensor und eins mit Bewegungssensor und Magnetsensor. Solltest Du das LEUCHTIE oft mit auf Reisen nehmen, kannst Du eins dieser Produkte wählen, um das LEUCHTIE auszuschalten.

Wie wechsle ich die Batterien?

Achte bitte darauf, dass Du hochwertige Alkaline Markenbatterien verwendest. Leere Batterien solltest Du umgehend entfernen bzw. auswechseln, damit diese nicht auslaufen. Wenn Du das Leuchtie längere Zeit nicht nutzt, entferne die Batterien (zum Beispiel im Sommer).

Du erkennst den Zeitpunkt zum Batterienwechsel daran, dass die Leuchtkraft der LEDs deutlich nachlässt bzw. die LEDs anfangen zu blinken bzw. sich Dein LEUCHTIE abschaltet kurz nachdem Du es eingeschaltet hast. Zum Wechsel solltest Du Deine Hände vorher abtrocknen und das LEUCHTIE auf einen trockenen und sauberen Untergrund legen.

Nimm nun das LEUCHTIE in beide Hände – eine Hand an das Batterieteil, die andere an den Leuchtschlauch. Die sogenannten Silikonmuffen hältst Du mit der Hand am Batterieteil fest. Nun führst Du eine leichte Knickbewegung durch, sodass sich er Schlauch vom Batterieteil löst. Nun kannst Du die leeren Batterien entnehmen und neue Batterien einlegen. Dabei sollte bei der einen Batterie der Pluspol nach oben und bei der anderen Batterie der Pluspol nach unten zeigen.

Wenn Du den Schlauch und das Batterieteil nun wieder zusammen fügst, musst Du darauf achten, dass die Seite mit dem Größenaufkleber auf die Seite mit der Batterie gesteckt wird, bei der der Pluspol nach unten, also zum Batterieteil hin zeigt. Achte darauf, dass die Teile fest zusammen gesteckt sind. Die Federn solltest Du dabei jedoch auf keinen Fall verbiegen. Nun kannst Du testen, ob Dein LEUCHTIE wieder wie gewünscht leuchtet.

Denke bitte zudem daran, dass alte Batterien auf keinen Fall über den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Hierfür gibt es gesonderte Entsorgungsmöglichkeiten.

Können wir das LEUCHTIE empfehlen?

Kommen wir nun zu unseren Erfahrungen und unserer Meinung zum LEUCHTIE. Und die fällt ganz klar aus: Ja! Wir können Dir dieses Produkt empfehlen. Als meine Hündin einzog, hatte ich in günstige Leuchtmittel „investiert“. Leider war das komplett raus geschmissenes Geld. Denn jedes Jahr musste ich neue Leuchtmittel kaufen. Sie waren nicht wasserfest, der USB-Port war schnell kaputt, sie leuchteten nicht mehr oder gingen beim Spielen und Toben kaputt.

Wenn sie nicht gerade kaputt gingen, leuchteten sie nicht genug und waren aus der Entfernung nicht erkennbar. Da kann ich nur die alte Weisheit erwähnen: Kaufst Du billig, kaufst Du teuer. Ich investiere inzwischen lieber ein paar Euro mehr und habe dann ein Produkt, welches mich bzw. meinen Hund über Jahre begleiten kann – was auch definitiv nachhaltiger ist.

Das erste LEUCHTIE habe ich vor inzwischen fünf Jahren gekauft. Es ist ein LEUCHTIE PLUS und es leuchtet immer noch wie am ersten Tag. Die Superflux-LEDs sind sehr hell und dementsprechend auch von weiter Entfernung gut sichtbar.Gerade bei einem Hund mit viel Fell ist es nicht immer so einfach, etwas zu finden, was wirklich gut sichtbar ist. Wählst Du das LEUCHTIE in der passenden Größe, scheinen die hellen LEDs auch durchs Fell sehr gut durch und sind von vorne, von der Seite und sogar von hinten sichtbar – und das auf mehrere hundert Meter Entfernung.

Ein Mal im Winter ungefähr erneuere ich die Batterien bei dem LEUCHTIE Plus. Das Tauschen der Batterien geht mit etwas Übung sehr einfach (Lies die Bedienungsanleitung) und das LEUCHTIE ist auch von weitem sehr gut zu sehen. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass dieses Leuchthalsband wirklich wasserfest ist. Meine Hündin kennt nämlich keine Badesaison – sie geht ganzjährig schwimmen 🙂

Was uns zudem gut gefällt, ist die Möglichkeit, auch Ersatzteile bestellen zu können. Außerdem kannst Du das LEUCHTIE über eine Befestigungsschlaufe am Halsband oder am Hundegeschirr befestigen. Hierdurch kannst Du sicher gehen, dass Du es nicht verlierst.

Welche Farbe sollte ich nehmen?

Die Leuchthalsbänder aus Deutschland kannst Du in verschiedenen Farben bestellen. Einige gibt es sogar zweifarbig. Und natürlich ist die Wahl der Farbe Geschmackssache. Ich empfehle allen Hundehaltern, möglichst Farben zu nehmen, die normalerweise nicht im Straßenverkehr vorkommen. Deswegen nutze ich lieber Farben wie pink, türkis, blau und grün. Aber das sollte Dir selbst überlassen sein. Mein erstes LEUCHTIE habe ich in türkis gekauft und bin nach wie vor mit dieser Farbe total zufrieden.

Grundsätzlich ist es aber so, dass die verschiedenfarbigen LEDs unterschiedlich wahrgenommen werden. Der Hersteller empfiehlt für die beste Sichtbarkeit die Farben Türkis, Weiß, Neongrün, Lavendel und Eisblau – vor allem, wenn Dein Hund längeres Fell hat und das Licht so eine noch stärkerer Leuchtkraft haben sollte.

Die Farbe türkis eignet sich unter anderem besonders gut für Hunde mit dichter Unterwolle.

Bei Hunderassen mit kurzem Fell kannst Du auch zu den Farben Rot, Sonnengelb, Hotpink oder Sunset-Orange greifen. Achte auch auf Deine eigene Lichtempfindlichkeit. Jeder Mensch nimmt Licht anders wahr. Solltest Du also sehr empfindlich sein, solltest Du auch eher zu den letztgenannten Farben greifen.

Ich bin zudem ein Fan davon, Farben zu nehmen, die es gängigerweise nicht im Straßenverkehr gibt. Deswegen verzichte ich auf rot, orange, gelb und weiß. Aber das ist eine persönliche Entscheidung ohne wissenschaftlichen Hintergrund. Ich denke mir nur, dass andere so aus der Entfernung besser einschätzen können, dass es sich nicht um einen Fahrradfahrer oder ähnliches handelt.

Wie finde ich die richtige Größe für das passende LEUCHTIE für meinen Hund?

Wie bereits erwähnt, musst Du Deinen Hund vor dem Kauf richtig ausmessen. Das LEUCHTIE ist in der Größe nicht anpassbar. So kann sicher gestellt werden, dass es wasserfest und robust bleibt. Damit Du die passende Größe findest, musst Du den Kopfumfang ausmessen, denn es wird über den Kopf gezogen. Hierzu benötigst Du ein Maßband und misst den Kopfumfang eng anliegend an der breitesten Stelle (das ist normalerweise vor den Ohren).

Wenn Du das Maß nun hast, vergleichst Du dieses mit den möglichen Größen von LEUCHTIE und nimmst die passende Größe (wenn Du nicht genau auf einer Größe liegst, wähle lieber die nächst größere Größe, damit es sich auch wirklich gut und ohne Druck und Zwang über den Kopf ziehen lässt).

Sollte Dein Hund sehr viel Fell am Kragen haben oder der Halsumfang größer sein als der Kopfumfang, messe den Halsumfang bitte auch und richte Dich nach diesem Maß.

Fazit: LEUCHTIE LED Halsband für Hunde bietet sehr viel Sicherheit

Wir sind ein Freund davon, in gute Produkte zu investieren, auch wenn es im Geldbeutel manchmal etwas weh tut. Aber so haben wir länger etwas von den Produkten. Wir finden es sehr gut, dass in Deutschland produziert wird unter fairen Bedingungen. Die Qualität von LEUCHTIE sucht definitiv seinesgleichen. Die Produkte sind sehr robust und wasserfest, was wir über viele Jahre testen konnten. Ich hatte Anfangs einen Leuchtschlauch für meine Hündin, den man selbst kürzen konnte.

Allerdings hat dies nie so wirklich geklappt und die „Dinger“ waren bereits nach wenigen Wochen kaputt. Ärgerlich, denn das ist verschenktes Geld. Das passiert Dir mit LEUCHTIE nicht. Natürlich könntest Du den hohen Preis kritisieren, denn nicht jeder hat mal eben das Geld auf der hohen Kante. Bedenke aber bitte, dass in Deutschland unter fairen Bedingungen produziert wird. So werden Produkte automatisch teurer als Produkte, die in Billiglohnländern zu Dumpingpreisen mit minderwertiger Qualität produziert werden. Wir wollen immer viel tun im Bereich der ökologischen, sozialen und ethischen Nachhaltigkeit – aber dann ist doch keiner Bereit, auch etwas dafür zu tun.

Miss Deinen Hund unbedingt aus, damit das LEUCHTIE ihm auch gut passt. Ist Dein Hund ausgewachsen und Du wählst das passende LEUCHTIE, wirst Du daran viele Jahre Freude haben. Wir haben uns auch viele Bewertungen auf Amazon durchgelesen. Auch diese sprechen die gleiche Sprache wie wir: LEUCHTIE bietet Sicherheit – für Deinen Hund und Dich.

Gerne möchten wir aber auch Deine Meinung und Deine Erfahrungen hören. Hinterlasse uns gerne ein Kommentar mit Deinen Gedanken. Sofern Du Fragen hast, darfst Du diese natürlich auch gerne stellen. Wir antworten Dir schnellstmöglich. Und wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne mit Freunden und Familie. So können wir die Welt unserer Hunde ein klein wenig sicherer machen.

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Schwimmwesten für Hunde Testbericht
    Schwimmwesten für Hunde – 7 Westen im Test für mehr Sicherheit

    Wir kriegen immer wieder die Frage, ob Schwimmwesten für Hunde wirklich sinnvoll sind. Wir sagen ganz klar: JA! Selbst wenn Dein Hund ein guter Schwimmer ist, so können auch Hunde keine weiteren Strecken schwimmen. Zudem gibt es immer mal medizinische Notfälle, bei denen eine Schwimmweste wirklich Sinn macht. Wir möchten Dir in diesem Beitrag zeigen, worauf Du beim Kauf achten solltest und zeigen Dir auch unseren Testsieger bei den Schwimmwesten für Hunde.

  • Olivenöl für Hunde
    Olivenöl für Hunde – gesund oder ungeeignet? 3 Tipps

    Wenn Du Dich mit der gesunden und ausgewogenen Ernährung von Hunden beschäftigst, dann wirst Du auch darüber stolpern, wie wichtig Öle für unsere Vierbeiner sind, denn sie enthalten unter anderem essenzielle Fettsäuren. Aber welches Öl eignet sich am besten für unsere Hunde? In diesem Beitrag werfen wir einen Blick darauf, ob Olivenöl für Hunde geeignet ist und was Du ggf. bei der Fütterung beachten solltest.

  • Dürfen Hunde Ananas fressen essen
    Dürfen Hunde Ananas fressen? 5 wichtige Infos und Tipps

    Gerne möchte man seinem Hund hin und wieder etwas Abwechslung bieten. Oder man nascht selbst etwas und fragt sich, ob der Vierbeiner auch ein Stückchen darf. Deswegen nehmen wir uns heute der Frage „Dürfen Hunde Ananas fressen“ an, denn wenn die Tage wärmer werden, lieben viele Menschen die leckere Südfrucht und sie ist gleichermaßen beliebt als Pizzabelag. Was denkst Du? Ist Ananas erlaubt oder eher nicht?

Schreibe einen Kommentar