Online-Hundeschule – digitale Hundeerziehung & Hundetraining

Gerade in den vergangenen Monaten haben sich viele Haushalte einen Hund zugelegt. Durch die Corona-Pandemie waren viele Arbeitnehmer im Home-Office und konnten dem Hund eine gute Eingewöhnungsphase geben. Doch im Kontrast dazu mussten auch viele Hundeschulen ihre Tore schließen. Viele Stimmen vermuten, dass wir in Deutschland eine Flut an unsozialisierten und unerzogenen Hunden haben werden. Doch auch bei den Hundeschulen ist die Zeit nicht stehen geblieben und so kannst Du inzwischen eine Online-Hundeschule besuchen! Wie das funktioniert und ob das wirklich was bringt? Wir verraten es Dir!

Online-Hundeschule – wie sinnvoll ist das Online-Hundetraining?

Nicht erst seit Ausbruch der Corona-Pandemie gibt es Online-Hundeschulen. Hier werden schon seit vielen Jahren verschiedene Kurse und Trainings angeboten. Ich selbst kenne es aus dem Bereich Agility. Dort haben wir Trainingsaufträge erhalten, zum Beispiel einen bestimmten Parcours, haben diesen auf unserem Trainingsplatz nachgestellt und uns beim Training gefilmt. Das Ergebnis wurde dann in eine Gruppe gestellt und es wurden Tipps und Hilfestellung gegeben. Das schöne an so einem Online-Hundetraining ist: Du bist nicht an Zeiten gebunden! Du kannst also so trainieren, wie es in Deinen Tagesablauf passt. Hast Du Zuhause ausreichend Platz (und auch die entsprechenden Gerätschaften je nach Hundesport), geht dies eben auch.

Wenn Du aber nun denkst, eine Online-Hundeschule ist nur etwas für bereits erfahrene Hundehalter, können wir Dich beruhigen. Auch für „blutige Hundeanfänger“ finden sich Online tolle Kurse. So kannst Du zum Beispiel grundlegendes Wissen über das Verhalten und die Körpersprache der Vierbeiner lernen. Auch bieten viele Trainer Tutorials an, bei denen sie Dir erklären, wie Du Schritt für Schritt Deinem Hund etwas bestimmtes beibringst oder ihn auslastest. Sehr hilfreich sind auch persönliche Coachings. Hierbei filmst Du Euren Alltag – oder genau die Momente, die Euch Probleme bereiten und schickst die Videos dann dem Trainer. Gemeinsam analysierst Du mit ihm dann, wo genau Euer Problem liegt und wie Du am besten ansetzen solltest.

Ersetzt eine Online-Hundeschule eine Hundeschule vor Ort?

Meine Antwort dazu lautet ganz einfach: JAIN 🙂 Natürlich mussten wir in der Pandemiezeit umdenken, und so findet die Digitalierung auch im Hundesport und in der Erziehung und Ausbildung immer mehr statt.  Aus meiner Sicht ist es eine tolle Erweiterung des Hundetrainings vor Ort. Zum einen ist es gar nicht so einfach, in der Nähe einen Hundetrainer zu finden, der auch zu einem selbst und dem Hund passt. Da kann eine Online-Hundeschule hilfreich sein, wenn man nicht jedes Wochenende 300km zu einem Trainer fahren möchte. Außerdem kann man hierdurch sehr häufig auch schnell Feedback bekommen und wenn man sich selbst filmt, hilft auch das sehr häufig schon, Problemquellen zu identifizieren und anders zu handeln.

Hundeschule versus Online-Hundeschule
Eine Hundeschule, in der Du Dich wohl fühlst, ist was tolles. Doch nicht immer befindet sich eine gute Hundeschule in der Nähe oder die Kurse finden so statt, dass Du es mit Deiner Arbeit vereinbaren kannst.

Aber natürlich werden Hundeschulen im „Präsenzunterricht“ weiterhin bestehen und das ist auch gut so. Es ist schön, mit Gleichgesinnten zu trainieren, Menschen mit anderen Hunden kennen zu lernen und gemeinsam zu lernen. Häufig bilden sich in der Hundeschule vor Ort Freundschaften fürs Leben. Auch hat man dort die Möglichkeit, gewisse Situationen zu stellen und so gezielt an Baustellen zu arbeiten.

Bei Hunden, die ein starkes Problemverhalten zeigen, ist ein Einzeltraining sehr viel wert. Häufig sind Hundehalter überfordert (was keine Schande ist!) und ihnen würde einfach ein Online-Coaching nicht ausreichen.

Ich bin der Meinung, dass beides nebeneinander existieren kann, ohne dass die Online-Hundeschule die Hundeschule vor Ort ausschließt oder anders herum.

Lehrreiche Bücher für die Hundeerziehung

Eine weitere Hilfe in der Hundeerziehung können Fachbücher sein. Auch ich habe hieraus viel hilfreiches Wissen für mich erworben. Allerdings ist es natürlich nur theoretisches Wissen. Häufig fehlt die Veranschaulichung, sodass gerade eher unerfahrenen Hundehaltern doch nicht wirklich weiter geholfen wird. Ich finde allerdings vor allem dort Fachbücher gut, wenn es um Inspiration für Beschäftigungsideen und Auslastung geht oder allgemeines theoretisches Wissen.

Für die Grunderziehung finde ich die meisten Bücher jedoch nicht hilfreich. Auch hast Du dort niemanden, den Du um Rat fragen kannst – da ist ein kompetenter Hundetrainer vor Ort oder eine Online-Hundeschule mit Ansprechpartner doch besser.

Ich möchte Dir dennoch gerne drei Bücher vorstellen, die ich super spannend und informativ fand.

Online-Hundeschulen im Test – Diese zwei Hundeschulen solltest Du kennen

Um Dir einen Einblick in die Möglichkeiten einer Online-Hundeschule zu geben, stelle ich Dir heute zwei Hundeschulen vor, die ein Online-Angebot haben. Mir war es bei der Auswahl wichtig, dass mit den Hunden auf Augenhöhe trainiert wird, das Angebot gut strukturiert ist und Dir einen echten Mehrwert bietet.

Online-Hundetraining

Die erste Möglichkeit, die ich Dir vorstellen möchte, ist Online-Hundetraining. Johanna Esser hat Journalismus studiert und später eine mehrjährige Ausbildung zur Hundetrainerin gemacht. Sie hat bereits erfolgreiche Sachbücher geschrieben und bietet über ihr Online-Hundetraining eine tolle Möglichkeit an, sich weiterzubilden.

Bei dieser Online-Hundeschule erhältst Du über einen geschützten Mitgliederbereich Zugang zu zwölf Modulen, die sich mit der Grundausbildung eines Hundes befasst und auf alle wichtigen Thematiken eingeht:

  1. Die Basics der Hundeerziehung
  2. Optimale Leinenführigkeit
  3. Freiheit ohne Leine
  4. Perfektes Lernen im Spiel
  5. Abrufen aus jeder Situation
  6. Effektive Wege der Kommunikation
  7. So lernt Dein Hund richtig
  8. Sinnvolle Beschäftigungen
  9. Stressfreier Alltag mit Hunden
  10. Bindung schaffen durch richtiges Spielen
  11. Die richtigen Hilfsmittel
  12. Anti-Jagd-Training

Außerdem erhältst Du on Top noch die Module Clickertraining Teil 1 und Teil 2 und Fährtenkurs.

Wie Du siehst, ist hier jede Menge Lernstoff für Dich dabei. Alles wird in Videos veranschaulicht. Der Vorteil ist, dass Du wirklich jederzeit lernen kannst – auch mitten in der Nacht. In unzähligen Videos, zahlreichen Bildern und Texten werden Dir die Themen leichtverständlich vermittelt. Bei Rückfragen kannst Du Frau Esser kontaktieren.

Online-Hundeschule
Zieht Dein Hund an der Leine oder ist ein Leinenrambo bei Hundebegegnungen? Dann ist dieser Kurs für Dich eine sehr gute Wahl!

Der Kurs eignet sich für Dich, wenn es Dir wichtig ist, dass Du eine enge Bindung zu Deinem Hund aufbaust, ihn artgerecht erziehst und auslastest und ihn auch dauerhaft in den Freilauf schicken können möchtest, ohne dass er Wild hinterher jagt oder nicht abrufbar ist. Natürlich solltest Du auch Lust und Spaß am Training Deines Hundes haben und offen für neuen Input sein.

Das Training erhältst Du für 69 Euro. Das ist bei dem Umfang aus meiner Sicht sehr günstig. Ein vergleichbarer Kurs in einer Präsenz-Hundeschule würde Dich mit Sicherheit das Doppelte oder Dreifache kosten.

Miriam Cordt Online-Hundeschule „DogIn Form“

Auch Miriam Cordt legt großen Wert auf eine positive Zusammenarbeit mit Deinem Hund und auf die Stärkung der Bindung zwischen Euch.

Wenn Du Dich fragst, ob ihr Kurs etwas für Dich ist, dann schaue mal, ob Du eine oder mehrere der folgenden Fragen mit Ja beantworten kannst:

  • Sind Eure Spaziergänge eher Spießrutenläufe und Du musst Hundebegegnungen oder auch Menschenbegegnungen aus dem Weg gehen, weil Dein Hund ansonsten nicht mehr ansprechbar ist und eskaliert?
  • Hast Du sogar Angst, mit Deinem Hund raus zu gehen, weil Du vorher schon weißt, dass es in Stress ausartet?
  • Ist Dir das Verhalten Deines Hundes zum Teil unangenehm oder gar peinlich?
  • Bist Du für Deinen Hund teilweise Luft und er nimmt Dich gar nicht wahr?
  • Möchtest Du Deinem Hund in bestimmten Situationen helfen, weißt aber nicht wie?
  • Bist Du mit gewissen Situationen überfordert?
  • Weißt Du trotz vieler verschiedener Trainingsmethoden nicht mehr weiter?
  • Merkst Du, dass Du mit Deinem Hund kein wirkliches Team bist?
  • Möchtest Du Deinen Hund positiv trainieren und magst es gar nicht, wenn Dir andauernd gesagt wird, Du solltest Deinem Hund mal zeigen, wer der Herr im Hause ist?

Dann bist Du bei Miriam Cordt genau richtig. Auch Frau Cordt hat bereits zahlreiche sehr erfolgreiche Fachbücher heraus gebraucht und stellt Dir mit dem Online-Lehrgang Hilfe zur Seite.

Online-Hundeschule Miriam Cordt
Frau Cordt wird Deinen Blick mehr darauf lenken, wie Du Dich verhältst und wie Du optimistisch ins Training gehst und hierdurch die Stimmung verändern wirst.

Für den Preis von 297 Euro (derzeitiger Einführungspreis einmalig 197 Euro) erhältst Du folgendes im Angebot:

  • fünf Module (enthalten sind neun Lektionen)
  • Räuspern – Ankündigung von Handlungen als Bonus-Video
  • Videomaterial (über 3,5 Stunden)
  • Schritt für Schritt Anleitungen: Lenken des Sozialen Referenzieren und Reiz als Erfolgsauslöser

Sehr schön ist, dass bei den Anleitungen der Aufbau der Trainingselemente anhand von drei unterschiedlichen Hunden gezeigt wird. Denn jeder Hund ist ein Individuum.

Der Lehrgang dieser Online-Hundeschule steht Dir für mindestens fünf Jahre zur Verfügung. So kannst Du bestimmte Module oder Lektionen so oft anschauen, wie Du möchtest – und dass wann Du willst und wo Du willst.

Frau Cordt geht bei ihrem Training vor allem auf Deine Rolle als Hundehalter ein. Denn Du hast einen großen Einfluss auf das Verhalten Deines Hundes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit Online-Hundeschule

Eine Online-Hundeschule ist eine tolle Möglichkeit, an der Bindung von Deinem Hund und Dir zu arbeiten. Gerade, wenn Du zum Beispiel in Deiner Nähe keine gute Hundeschule hast oder es Dir bei den Hundeschulen nicht gefällt (weil zum Beispiel mit unschönen Methoden gearbeitet wird) und Du aus bestimmten Gründen nicht die Möglichkeit hast, eine Hundeschule regelmäßig zu besuchen (im Schichtdienst kann das nämlich schon mal schwierig werden), ist es eine super Option, für Deinen Hund und Dich, an Euch als Team zu arbeiten.

Du kannst nämlich lernen, wann Du willst und wie lange Du willst. Du kannst gezielt die Themen besonders intensiv lernen, die für Euch am wichtigsten sind. Auch kannst Du Deine Hundeschule mit in den Urlaub nehmen. Und wenn es Dir mal nicht so gut geht, dann legst Du einfach eine Pause ein. Schön ist auch, dass Du Dir Module auch mehrfach ansehen kannst. Wir können Dir tatsächlich beide oben genannten Online-Hundeschulen empfehlen. Beide arbeiten positiv und fair. Es ist sicherlich etwas Geschmackssache, welche man bevorzugt.

Sollte Dein Hund ein starkes Problemverhalten zeigen, ist aber dennoch ein Einzeltraining mit einem kompetenten Trainer vor Ort besser. Achte bitte bei der Auswahl darauf, dass dieser Trainer auch zu Euch passt und Du Dich mit ihm wohl fühlst.

Schreibe einen Kommentar