Tractive GPS DOG 4 im Test – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Lesedauer 10 Minuten

(Testbericht 02/2022) Tractive ist der Marktführer im Bereich GPS Tracker für Hunde. Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir für Dich den Tractive GPS Tracker für Hunde „Tractive GPS DOG 4“ testen durften. In diesem Bericht stellen wir Dir das Produkt näher vor und geben Dir auch unsere Einschätzung zu Qualität, Handhabung und Funktionalität.

Tractive GPS Tracker „Tractive GPS DOG 4“

Der Tractive GPS DOG 4 ist das neueste Modell aus dem Hause Tractive. Sollte Dir der Hersteller bisher noch kein Begriff gewesen sein, so können wir Dir sagen, dass er der absolute Marktführer in diesem Bereich ist. In unserem Beitrag GPS für Hunde hatten wir schon mal einen Tracker getestet. Doch die Variante 4 bietet viele neue Funktionen. Wir wollen erstmal die Fakten sprechen lassen.

  • In drei Farben bestellbar: Weiß, Kaffee und Mitternachtsblau
  • Aktivitätes- und Standorttracking weltweit
  • Update des Standorts alle 2-3 Sekunden
  • Weglaufalarm
  • 100% wasserdicht
  • Akkulaufzeit bis zu sieben Tage
  • Abo notwendig (mehr dazu im Text)
  • Geld-zurück-Garantie (30 Tage)

Im Vergleich zu vorher gehenden Modellen wurde also beim Tractive GPS DOG 4 ein genaueres Ortungssystem integriert. Auch die Akkulaufzeit wurde verlängert, was wichtig werden kann, wenn ein Hund wirklich mal wegläuft (aus Panik, beispielsweise an Silvester). Diese neuesten Technologien wurden mit den bereits bekannten Funktionen kombiniert und bieten Dir also die Möglichkeit, Deinen Hund weltweit zu orten.

Technische Details unter die Lupe genommen

Damit Du auch weißt, was mit den oben genannten Fakten gemeint ist, möchten wir Dir gerne ein paar mehr Informationen dazu geben, die sicherlich für eine Kaufentscheidung wichtig sind.

Die Farbe ist Geschmackssache, deswegen möchten wir darüber keine Worte verlieren.


tractive.com

Aktivitätstracking

Beim Tractive Aktivitätstracking des Tractive GPS DOG 4 kannst einfach gesagt überprüfen, ob sich Dein Vierbeiner ausreichend bewegt. Du kannst Aktivitätsziele setzen und über diese Funktion zudem darauf achten, dass Dein Hund auch ausreichend Ruhe bekommt. Wie auch bei vielen Fitnessuhren für Menschen kannst Du für erreichte Ziele Badges sammeln und Deine Erfolge teilen. Du kannst sogar Wettbewerbe mit Freunden veranstalten und eine Rangliste führen.

 GPS DOG 4 Gratis Badges
Erreiche Deine Ziele und erhalte Badges. Es erinnert mich sehr an meine eigene Smart Watch.

Tractive GPS DOG 4 Standorttracking

Die wichtigste Funktion des Tractive GPS DOG 4 ist sicherlich das Standorttracking. Mit dem Tracker kannst Du Deinen Hund überall finden. Im Live-Modus kannst Du sogar ganz genau sehen, wo Dein Hund sich gerade befindet. Der Standort wird alle zwei bis drei Sekunden aktualisiert. Auch einen Positionsverlauf bietet Dir dieses Produkt. So kannst Du sogar alle zurück gelegten Wege nachvollziehen. Die Reichweite ist dabei unbegrenzt und funktioniert sogar weltweit in bis zu 175 Ländern!

Weglaufalarm

In der App kannst Du sichere Bereiche festlegen. Überschreitet Dein Hund diesen Bereich, erhältst Du einen Alarm. Du kannst Dir diese Funktion wie einen virtuellen Zaun vorstellen. Verlässt Dein Hund nun den von Dir definierten Bereich oder kommt in diesen zurück, erhältst Du eine Meldung darüber. Wie Du den Bereich festlegst, bleibt natürlich Dir überlassen. Es kann Dein Haus, Dein Garten oder Deine Nachbarschaft sein. Solltest Du mit Deinem Hund Reisen, kann dies auch ein Umkreis um Dein Wohnmobil sein.

Wasserdicht

Tractive GPS DOG 4 ist zu 100% wasserdicht. Dein Hund kann also bedenkenlos damit schwimmen und baden gehen.

Akkulaufzeit Tractive GPS DOG 4

Eine wesentliche Verbesserung des Tractive GPS DOG 4 ist definitiv die Akkulaufzeit. Der Tracker bietet Dir nun eine Laufzeit von bis zu sieben Tagen. Das kann vor allem in Notfällen wichtig werden. Denn läuft ein Hund panisch weg, kann es sein, dass es länger dauert, bis Du ihn eingefangen kriegst – selbst wenn Du genau weißt, wo er sich befindet. Leider kommt es beispielsweise immer mal wieder vor, dass durch einen dummen Zufall ein Tierschutzhund aus dem Ausland entwischt. Die Sicherung dieser Hunde ist aufwändig. Daher ist die lange Akkulaufzeit ein wichtiger Vorteil.

Das Abo

Dein Tracker funktioniert über eine eingebaute SIM-Karte. Die SIM-Karte macht es möglich, dass sich der Tracker weltweit in Mobilfunknetze einwählen kann. Nur hierdurch ist auch das genaue Tracken Deines Hundes möglich.

Für die Nutzung des Tractive GPS DOG 4 ist der Abschluss eines Abos notwendig. In diesem Abo enthalten sind bereits die Mobilfunkgebühren, die sich durch das Einwählen in die Mobilfunknetze ergeben.tractive.com
 Tractive unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Abos: Basic und Premium.

Bei beiden Abos kannst Du zusätzlich die Tractive Care Funktion hinzu buchen. Durch Tractive care erhältst Du im Falle eines Diebstahls, Verlusts oder bei Beschädigungen des Trackers ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt. Mit einem Monats- oder 1-Jahres-Abo kannst du einen Anspruch pro Abo-Zeitraum geltend machen, mit einem 2- oder 5-Jahres-Abo sogar zwei.

Basic Abo

Im Basic-Abo von Tractive sind lediglich die Grundfunktionen enthalten. Hierzu gehören das GPS-Tracking ( GPS Tracking (regelmäßige 2-60 Minuten-Intervalle), das LIVE Tracking (2-3 Sekunden-Intervalle) und das Aktivitätstracking, welches wir Dir weiter oben vorgestellt hatten.

Die Kosten für das Basic Abo liegen bei monatlich 9,99 Euro, jährlich 59,99 Euro oder alle zwei Jahre 99,99 Euro. Wie Du siehst, ist es günstiger, eine längere Laufzeit abzuschließen. Wenn Du die Kosten vergleichst, ist das nicht viel mehr als ein Mal im Monat Essen zu gehen für mehr Sicherheit für Dich und Deinen Hund.

Premium Abo

Wir Du Dir sicher denken kannst, bietet das Premium Abo weitere Funktionen. Neben dem GPS-Tracking, dem LIVE-Tracking und dem Aktivitätstracking kannst Du auch eine Familienfreigabe und eine öffentliche Freigabe machen. Hier ist auch eine weltweite Abdeckung, 365 Tage Positionsverlauf, ein Exportieren der GPS-Daten als .gpx- und .kml-Datei sowie ein Premium-Kundenservice enthalten.

Beim Premium-Tarif ist keine monatliche Zahlweise möglich. Jährlich kostet das Premium Abo für den Tractive GPS DOG 4 69,99 Euro. Für zwei Jahre liegt es bei 109,99 Euro und bei fünf Jahren bei 225 Euro.

Weitere Infos zu den Abos

Dein Abo beenden kannst Du jederzeit zu dem Ablauf Deiner Buchung. Wenn Du also ein Abo für ein Jahr gebucht hast, kannst Du es vor Ablauf des Jahres kündigen. Es läuft dann noch bis zur Ende Deiner Aboperiode und wird dann anschließend nicht mehr verlängert. Solltest Du später doch wieder ein Abo abschließen wollen, kannst Du einfach ein neues bestellen.

Wenn Du den Tracker erhalten hast, kannst Du diesen ganz einfach aktivieren. Dort kannst Du Dich dann auch für das Basic- oder Premium-Abonnement entscheiden.

Tipp
Wenn Du Freunde einlädst und diese sich für einen Tractive Tracker und ein Abo entscheiden, erhältst Du einen Gratis Monat und Deine Freunde sogar 15% Rabatt auf ihre Tracker-Bestellung. In Deiner App kannst Du einen personalisierten Link erstellen und an Deine Freunde weiterleiten.
Tractive GPS DOG 4 Gratis Monat
Du kannst einen Link teilen. Schließt jemand über Deinen Link ein Tractive Abo ab, erhältst Du einen Gratis-Monat zusätzlich.

Weitere Vorteile des Tractive GPS DOG 4

Neben den genannten Vorteilen bietet Dir der Tractive GPS DOG 4 aber noch weitere Vorzüge. So ist der An-/Ausschalter hundesicher. Dein Hund kann in der Bewegung also nicht versehentlich den Tracker ausschalten. Auch ist die Form des Trackers besonders hundefreundlich. Er lässt sich an allen gängigen Hundehalsbändern und Hundegeschirren befestigen. Solltest Du den Tracker dennoch mal verlieren, ist er mit Licht und einem Signalton ausgestattet, sodass Du ihn auch ganz sicher wieder findest.

Und übrigens: Der Tracker eignet sich nicht nur für Hunde, sondern auch für Katzen. Für Katzen solltest Du dann aber den Tractive GPS CAT 4 nutzen. Da dieser kleiner ist. Er bietet Dir aber die gleichen Funktionen wie der für den Hund.

Zubehör zum Tractive GPS DOG 4

Für den Tractive GPS DOG 4 kannst Du auch Zubehör bestellen. Neben einem Ersatzladekabel, Ersatz Ladeadapter mit Ladekabel und neuen Klammern gibt es auch eine Schutzhülle, welche Du in zwei Farben beziehen kannst. Die scheinbar weiße Schutzhülle ist im Dunkeln selbstleuchtend. Alternativ kannst Du auch eine mitternachtsblaue Schutzhülle wählen. Die Schutzhüllen liegen bei einem Preis von 4,99 Euro. Wir finden, dass es das Wert ist, den Tracker so zu schützen.

Der Tractive GPS DOG 4 im Test

Kommen wir nun zu unseren eignen Erfahrungen mit dem Tractive GPS DOG 4. Denn das wird Dich sicherlich am meisten interessieren, oder?


tractive.com
Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten ist der GPS Tracker, ein Ladekabel sowie eine Klammer in normaler Größe (Du kannst auch XXL Klammern gesondert bestellen). Geliefert wurde der Tracker per UPS. An dieser Stelle können wir Dir jedoch nicht sagen, ob das standartmäßig so ist, da uns der Tracker für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Auch eine Schnellanleitung in mehreren Sprachen liegt der Lieferung bei.

Lieferumfang des Tractive GPS DOG 4
Hier siehst Du den Lieferumfang vom Tractive GPS DOG 4 LTE. Einen USB-Stecker zum Laden benötigst Du zusätzlich. Den haben die meisten von uns aber sicherlich Zuhause. Sehr schön finde ich die Idee mit den Aufklebern, auf die Du Deine Handynummer und den Namen des Hundes eintragen kannst.

Im ersten Schritt solltest Du den Tractive GPS DOG 4 aufladen (mindestens zwei Stunden).

App herunterladen

Sowohl auf dem Verpackungskarton als auch in der Schnellanleitung findest Du einen QR-Code, um im App-Store bei iOs bzw. Playstore bei Android die Tractive-App herunterladen zu können. Alternativ kannst Du im App-Store oder Playstore aber auch einfach nach Tractive GPS suchen. Die App hat im Store auch eine sehr gute Bewertung von 4,6 Sternen bei derzeit 19.019 Bewertungen.

Tractive GPS DOG 4 App
Suche einfach im App-Store oder Play-Store nach dieser App oder nutze den QR Code auf der Verpackung des Tractive GPS DOG 4

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass Du Deinen Hund auch über die Tractive-Seite orten kannst. Allerdings hast Du dort nicht alle möglichen Funktionen zur Verfügung. Daher empfehle ich Dir, auf jeden Fall die App zu installieren.

Aktivierung / Einstellung der App

Zuerst musst Du Dich registrieren. Du kannst entweder einen neuen Account anlegen oder Dich über Facebook, Google oder Dein Apple-Konto registrieren. Ich habe mich für einen neuen Account entschieden. Die Einrichtung der App ist absolut intuitiv und Du wirst bis zur Fertigstellung an die Hand genommen und durch geleitet. Unter anderem hinterlegst Du Informationen zu Deinem Hund (oder Deiner Katze). Einige Daten sind für das Aktivitätstracking wichtig, deswegen solltest Du sie direkt ausfüllen.

Registrierst Du Dich mit einem neuen Konto, musst Du bei der Anmeldung Deinen Vornamen, Nachnamen, Deine Emailadresse sowie ein Dir gewähltes Passwort eingeben. Die Emailadresse musst Du später noch bestätigen. Hierzu erhältst Du eine Mail mit einem Bestätigungslink.

Als nächstes kannst Du die Bluetooth-Berechtigung und die Standort-Freigabe aktivieren und kannst angeben, ob Du benachrichtigen erhalten möchtest. Sofern verfügbar, wird nun automatisch ein Software-Update auf Deinen Tractive GPS DOG 4 gespielt und Du koppelst den Tracker mit dem Account Deines Hundes. Du könntest auch weitere Tiere in der App mit anderen Trackern koppeln – ideal also auch, wenn Du mehrere Hunde besitzt.

Tracker gekoppelt
Das Koppeln ist wirklich total einfach. Wie Du siehst, kannst Du in der App auch mehrere Tiere und Tracker verwalten.

Einstellungen in der App

In der App kannst Du nun einige Einstellungen vornehmen. Zum Beispiel kannst Du das gewünschte Aktivitätsziel festlegen. Hierfür kannst Du auch die Rasse Deines Hundes auswählen und die App macht Dir Vorschläge, wie viel Aktivität für Deine Hunderasse mindestens Sinn macht.

Außerdem kannst Du auch Deine Daten vollständig hinterlegen. Den virtuellen Gartenzaun findest Du unter dem Punkt Profil und dann unter Tracker. Dort kannst Du auch das Licht und den Signalton an und ausstellen. Außerdem gibt es sogar die Möglichkeit, eine Energiesparzone über WLAN einzurichten.

Sehr spannend finde ich, dass Du den virtuellen Gartenzaun auch unterschiedlich groß ziehen kannst. Der kleinste Abstand ist 50 Meter. Du könntest den Kreis aber auch über 100 Kilometer und mehr ziehen (was sicherlich nicht sinnvoll ist, aber ich habe es zumindest getestet 😉 ). Auch kannst Du mehrere virtuelle Gartenzäune einrichten.

Benachrichtung virtueller Gartenzaun
Verlässt Dein Hund den virtuellen Gartenzaun oder betritt er ihn wieder, wirst Du über eine Push-Up-Benachrichtigung informiert.

Alle möglichen Einstellungen hier aufzuzählen, würde sicherlich den Rahmen sprengen. Was ich aber definitiv versprechen kann, ist, dass die App wirklich einfach zu bedienen ist und Du Dich schnell zurecht finden wirst.

Nutzung Tractive GPS DOG 4

Vorweg kurz meine Einstellungen: Ich habe für meine Hündin Mira ein Aktivitätsziel von 110 Minuten festgelegt. Das ist der unterste empfohlene Wert für einen Australian Shepherd. Wir sind deutlich mehr aktiv, aber zum Testen reichte mir dieses Ziel erstmal. Außerdem habe ich einen virtuellen Gartenzaun um unser Haus mit 50m Entfernung gezogen. Den Tractive GPS Dog 4 habe ich am Geschirr befestigt. Das ging wirklich einfach. Sofern Du einen sehr großen Hund mit breitem Geschirr oder Halsband hast, solltest Du aber definitiv die XXL Klammern hinzu bestellen.

Direkt beim ersten Spaziergang schafften wir natürlich unser Aktivitätslevel und ich erhielt eine Auszeichnung. Außerdem konnte ich das Ergebnis auch mit Freunden teilen. Leider vergaß ich natürlich direkt bei diesem Spaziergang mein Handy und konnte noch nicht den Live Standort tracken. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Live-Tracking Tractive
Als Mira mit ihrem Hundesitter unterwegs war, habe ich das Live-Tracking ausprobiert (natürlich mit ihm abgesprochen). Die Straßen habe ich unkenntlich gemacht.

Als Mira mit dem Hundesitter unterwegs war, hatte ich den Tracker an das Halsband befestigt. Das Umstecken geht total einfach, sodass Du ihn auch an verschiedenen Outfits nutzen kannst. Als mein Hundesitter mit Mirchen unterwegs war, habe ich auch das Live-Tracking ausprobiert, was wirklich gut funktioniert hat. Ich konnte auch den Verlauf ihrer Aktivität beobachten. Das Live-Tracking ist ein absoluter Pluspunkt für Hunde, die gerne mal entwischen. So kannst Du den genauen Standort feststellen.

Auch kann ich bestätigen, dass der Tracker wirklich wasserfest ist. Mira kennt keine Badesaison – bedeutet: Sie schwimmt im Sommer als auch im Winter 🙂 Du brauchst Dir also keine Gedanken machen, wenn Du eine Watterratte hast.

Die Bedienung der App ist super einfach, wenn Du Dich etwas eingelesen hast. Du kannst Dich mit Freunden oder Familie vergleichen und messen oder die App einfach nur für Dich nutzen. Ich finde die App zudem auch optisch schön visualisiert.

Fazit zum Tractive GPS DOG 4

Benötigst Du einen GPS Tracker für Deinen Hund? Vielleicht, weil es sich um einen Angsthund handelt, einen Hund aus dem Tierschutz oder einen besonders jagdtriebigen Hund? Oder möchtest Du vielleicht mit Deinem Hund in den Urlaub fahren und hast Angst, dass er dort vielleicht weglaufen könnte? Und Du möchtest lieber auf Nummer sicher gehen? Dann ist der Tractive GPS Dog 4 sicherlich die beste Wahl, die Du treffen kannst. Denn sind wir doch mal ehrlich: Egal, wie vorsichtig wir sind, es kann eben doch immer mal etwas passieren!

Durch das LIVE-Tracking bietet er Dir das höchste Maß an Sicherheit, welches Dir ein Tracker geben kann und das ohne Wenn und Aber! Zwar könnten Dich die Abo-Kosten vielleicht im ersten Moment abschrecken, aber nun sei mal ehrlich: Wir geben so viel Geld für irgendwelchen unnötigen Mist aus. Da sollte uns doch die Sicherheit unseres Hundes das Geld wert sein, oder?

Einziges Manko: Das Live-Tracking funktioniert nicht, wenn Du kein GPS Signal hast. Das hatte ich ein Mal im Wald. Dafür kann der Tracker allerdings nichts, sondern eher das schlechte Mobilfunknetz Deutschlands. Du kannst dann Bluetooth nutzen, allerdings bringt Dir das auch nur was, wenn Dein Hund nicht zu weit von Dir entfernt ist.

Tracker kein GPS Signal
Ich hatte es während der gesamten Testzeit ein einziges Mal, dass ich kein GPS Signal hatte.

Wir können den Tractive GPS Dog 4 empfehlen. Und solltest Du Fragen zu unserem Testbericht haben, stehen wir Dir natürlich gerne zur Verfügung. Schreibe uns einfach eine Email oder hinterlasse unter diesem Beitrag ein Kommentar.

 

Link direkt zum Tractive Shop: https://tractive.com/de/pd/gps-tracker-dog

 

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Neufundländer
    Neufundländer im Rasseportrait – über Aussehen, Charakter und Haltung

    Der Neufundländer gilt nicht nur als begeisterter Schimmer trotz seiner großen Erscheinung, sondern auch als freundliche Hunderasse mit einem sonnigen Gemüt. Was diese Rasse so besonders macht und ob sie vielleicht zu Dir passen könnte, erfährst Du in diesem Steckbrief mit allen wichtigen Informationen.

  • Sonnenbrand beim Hund
    Sonnenbrand beim Hund – Erkennen, Behandeln und Vorbeugen

    Wusstest Du, dass auch Dein Hund Sonnenbrand bekommen kann? Natürlich wissen wir Menschen, dass wir uns gut davor schützen müssen, um nicht nur kurzfristige, sondern auch langfristige Folgen zu verhindern. Leider ist aber vielen Hundebesitzern nicht bekannt, dass es unseren Fellnasen gleich ergehen kann. Daher geben wir Dir in diesem Beitrag Tipps, wie Du ihn erkennen und behandeln kannst und natürlich, wie es gar nicht erst soweit kommt.

  • Zecken beim Hund
    Zecken beim Hund – So schützt Du Deine Fellnase richtig

    Hast Du auch einen Zeckenmagneten zu Hause? Zecken beim Hund sind nicht nur unfassbar nervig, sondern können auch schlimme Krankheiten übertragen, zum Beispiel einige Mittelmeerkrankheiten. Zwar überträgt nicht jede Zecke automatisch eine Krankheit, aber die Gefahr ist groß und auch die Mittelmeerkrankheiten ziehen immer mehr in nördlichere Regionen ein. Nicht selten verursachen die „Biester“ auch böse Hot Spots. Deswegen verraten wir Dir heute, wie Du Deinen Hund am besten schützen kannst.

Schreibe einen Kommentar