Sicherheitsgeschirr für Hunde – 5 Argumente für ein Panikgeschirr

Lesedauer 8 Minuten

Vielleicht hast Du schon mal den Begriff Sicherheitsgeschirr oder auch Panikgeschirr gehört? Diese Hundegeschirre sind besonders gut für ängstliche und unsichere Hunde geeignet. Durch einen zusätzlichen Bauchgurt kann sich Dein Hund nicht aus dem Geschirr ziehen und es bietet dementsprechend mehr Sicherheit. In diesem Beitrag erklären wir Dir, wann Du unbedingt ein Safety Geschirr für Deinen Vierbeiner nutzen solltest und worauf Du dabei achten musst.

Was ist ein Sicherheitsgeschirr?

Die Begriffe Sicherheitsgeschirr und Panikgeschirr beschreiben die gleiche Sache. Manchmal fallen auch die Beschreibungen Safety-Geschirr oder No-Exit-Geschirr. Denn im Unterschied zu einem normalen Brustgeschirr besitzen diese einen zusätzlichen zweiten Bauchgurt. Ein Bauchgurt liegt hierbei wie gewohnt im Brustbereich, ein zweiter Gurt liegt im Bereich der Taille.

Durch den hinteren Gurt soll vermieden werden, dass sich Dein Hund aus dem Geschirr ziehen kann. Kommt Druck oder Zug auf das Geschirr, zum Beispiel in einer Schrecksekunde oder bei generellen Angsthunden, hat das Geschirr zusätzlichen Halt und gilt als ausbruchsicher.

Ein weiterer Vorteil ist die Verteilung der Belastung, sollte Dein Hund panisch reagieren und flüchten wollen. Denn durch die zwei Gurte wird der Zug zudem verteilt und die Wirbelsäule deutlich weniger belastet.

Sicherheitsgeschirr Hund Auto

Ein kleiner Hinweis: Des gibt auch spezielle Geschirre für das Sichern Deines Hundes im Auto. Diese werden auch Auto-Sicherheitsgeschirre genannt. Diese Geschirre wurden speziell für die Nutzung im Auto entwickelt. Sie eignen sich nicht zum Spaziereingehen bzw. zum Sichern eines Angsthundes draußen. Bei einem Auto-Sicherheitsgeschirr ist die Passform so gewählt, dass im Falle einer Vollbremsung oder gar eines Unfalls die Zugkraft gleichmäßig auf der Brust Deines Hundes verteilt wird.

Sicherheitsgeschirr Hund Auto
Leine Deinen Hund im Auto niemals am Halsband an! Nutze hierfür bitte ein Auto-Sicherheitsgeschirr.

Die meisten Modelle sind zudem so konzipiert, dass Du keinen zusätzlichen Anschnallgurt benötigst, da der Sicherheitsgurt des Autos direkt am Autogeschirr befestigt werden kann.

  • Hunde-Sicherheitsgeschirr Größe M (Umfang 38-86cm, Gewicht 16-30kg) Nehmen Sie Ihren Hund auf Ihre nächsten Reise mit.
  • CRASH GETESTETES HUNDEGESCHIRR FÜRS AUTO; Das Fahrzeuggeschirr von EzyDog erfüllt die folgenden weltweiten Bestimmungen: Europa (ECE R21) USA (FMVSS 213) Australien (ADR42/04)
Amazon Prime99,95 €
Stand: Dezember 4, 2022 5:25 am Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Aber auch ein extra Anschnallgurt kostet nicht die Welt und kann Deinen Hund optimal sichern:

Wann sollte ich ein Panikgeschirr nutzen?

Du kannst es Dir sicherlich denken: Ein Sicherheitsgeschirr ist dann unerlässlich, wenn Dein Hund sehr ängstlich und unsicher ist. Gerät Dein Hund in Panik und läuft weg, kann die Bindung zu Dir auch noch so gut sein. In diesem Moment besteht häufig ein Tunnelblick und er kann nicht mehr auf Dich und Deine Rufe reagieren. Dadurch wird er nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für alle Verkehrsteilnehmer. Er könnte voller Panik auf eine Straße laufen. Nicht selten endet so etwas tragisch.

Was in Deinem Hund Angst und einen Fluchtinstinkt auslöst, kann ganz unterschiedlicher Natur sein. So reagieren einige Hunde auf bestimmte Geräusche oder Bewegungen. Das können manchmal die einfachsten Alltagssituationen sein und ein klappernder Trecker wird zu einem Angst einflößendem Monster. Selbst die sichersten Hunde können Silvester panische Angst bekommen. Der Hund meiner Nachbarn ist Silvester entlaufen und leider nie wieder gefunden worden. Und das kommt jedes Jahr mehrfach vor.

Sicherheitsgeschirre für Angsthunde
Sicherheitsgeschirre sind in erster Linie für Angsthunde entwickelt. Allerdings gibt es auch Hunde, die einen starken Jagdtrieb haben und sich aus dem Halsband oder Geschirr ziehen. Auch für diese Hunde ist ein Sicherheitsgeschirr eine perfekte Lösung.
Auf diesem Foto siehst Du das Greyhound Safe It Sicherheitsgeschirr, auf welches wir im Text noch näher eingehen.

Vor allem Hunde, die aus dem Auslandstierschutz zu uns kommen, kennen viele Reize, Geräusche und Eindrücke nicht. Somit ist es nicht verwunderlich (und auch definitiv wichtig und richtig), dass die Tierschutzorganisationen auf den Einsatz eines Sicherheitsgeschirrs bestehen. Es kommt regelmäßig zu Meldungen, in denen sich ein Hund entzogen hat und auf der Flucht ist. Die Einfangmaßnahmen sind nicht nur nervenaufreibend, zeitaufwendig und teuer, sondern wie gesagt auch gefährlich.

Aber nicht nur ängstliche Hunde benötigen ein Sicherheitsgeschirr. Es gibt auch Hunde, die wahre Entfesselungskünstler sind. Wenn Sie zum Beispiel jagdambitioniert sind, schaffen sie es, sich aus einem Hundehalsband oder gängigem Hundegeschirr zu ziehen. In diesem Fall ist ein Panikgeschirr eine Absicherung, damit Dein Hund nicht „abhanden kommt“.

Doppelte Sicherung empfehlenswert
Bei Angsthunden und Hunden aus dem Auslandstierschutz empfiehlt es sich, neben einem Sicherheitsgeschirr zu weiteren Maßnahmen zu greifen. Sichere Deinen Hund unbedingt doppelt. Neben der Sicherung am Hundegeschirr sollte Dein Hund auch ein Halsband tragen. Außerdem benötigst Du zwei Leinen – eine befestigt am Sicherheitsgeschirr und eine befestigt am Halsband. Die Leine am Geschirr solltest Du an Dir befestigen, zum Beispiel über einen Karabiner an einem Gürtel. Wenn Dir nun die andere Leine mal aus der Hand rutscht oder reißt, hast Du einen doppelten Boden.

Zusätzlich solltest Du einen ängstlichen Hund übrigens auch mit einem GPS Tracker ausstatten.

Sicherheitsgeschirr für Hunde kaufen – worauf muss ich achten?

Wenn der Einzug eines ängstlichen Hundes bei Dir ansteht, Silvester vor der Tür steht oder Du durch ein schlechtes Erlebnis auf ein Panikgeschirr für Deinen Hund umsteigen möchtest, stehst Du vor der Qual der Wahl. Das Angebot ist riesig. Doch wie immer ist es so: Nicht alles ist gleich gut. Daher möchten wir Dir einige Tipps mit auf den Weg geben, die Du beim Kauf des Geschirrs beachten solltest.

So misst Du Deinen Hund für ein Sicherheitsgeschirr aus

Bevor Du ein Sicherheitsgeschirr für Deinen Vierbeiner kaufst, musst Du Dir erst mal ein Maßband schnappen. Denn die Passform ist – wie bei jedem anderen Hundegeschirr auch – extrem wichtig. Zum einen soll sich Dein Hund darin wohlfühlen. Es soll nichts zwicken und zwacken und Dein Vierbeiner soll in seinem Gangbild nicht eingeschränkt werden. Zum anderen muss ein Panikgeschirr natürlich aber auch deshalb gut passen, weil es ausbruchsicher sein soll. Kaufst Du ein viel zu großes Sicherheitsgeschirr, wird sich Dein Hund trotzdem entziehen können. Und zu klein ist es natürlich unbequem und könnte zu Verletzungen führen.

Wie für ein gewöhnliches Brustgeschirr, misst Du bitte den Halsumfang und den Brustumfang (zirka 3-4cm hinter den Vorderläufen, breiteste Stelle). Zusätzlich misst Du die schmalste Stelle der Taille (bei Rüden solltest Du beim Messen aber unbedingt darauf achten, dass der Gurt später nicht auf den Genitalien liegt). Außerdem solltest Du noch den Abstand zwischen dem Brustgurt und dem Taillengurt auf dem Rücken messen und für manche Geschirre benötigst Du zusätzlich noch die Länge des Bruststegs (gemessen vom Brustbein durch die Beine hinweg bis zum Brustgurt).

Übrigens sollte der Taillengurt auf dem letzten Rippenbogen Deines Hundes liegen. Wir lesen immer wieder, dass empfohlen wird, er solle auf der Taille liegen. Dort befinden sich aber viele Organe Deines Hundes, die bei extremen Zug gequetscht werden könnten.

Ein Sicherheitsgeschirr sollte größenverstellbar sein. Wenn Du die Maße Deines Hundes gemessen hast, entscheide Dich für die entsprechende Größe. Kleinere Anpassungen kannst Du dann durch das individuelle Einstellen der Gurte erreichen.

Achte auf hochwertige Materialien und Polsterung

Wichtig ist, dass das Sicherheitsgeschirr reiß fest ist. Daher solltest Du unbedingt auf hochwertige Materialien achten. Dein Hund sollte die Gurte nicht im Nu durchbeißen können. Daher ist es auch wichtig, dass die Nähte sauber vernäht sind. Achte bei den Verschlüssen darauf, dass diese auch Belastungen stand halten können. Wenn Du Dich für Klickverschlüsse aus Kunststoff entscheidest, sollten diese einen Sicherheitsmechanismus haben. Alternativ können auch Metallverschlüsse genutzt werden. Einige Panikgeschirre werden auch mit einem Schieberegler angeboten. Er sorgt dafür, dass das Geschirr nicht ungeplant aufgeht.

Wir empfehlen Dir zudem, ein gepolstertes Panikgeschirr zu wählen. Hunde aus dem Auslandstierschutz sollten das Geschirr mindestens zwei bis drei Monate tragen. Es gibt viele Hunde, die ein entsprechendes Geschirr Ihr Leben lang benötigen. Dementsprechend ist neben den passenden Maßen auch eine Polsterung wichtig, damit die Gurte bei Zug oder bei alltäglichen Bewegungen nicht einschneiden.

Sicherheit im Dunkeln durch Reflektoren

Nicht nur für Sicherheitsgeschirre ist diese Empfehlung wichtig: Achte darauf, dass Dein Hund mit Reflektoren ausgestattet ist. Diese werfen das Licht zurück und somit ist Dein Vierbeiner im Straßenverkehr deutlich besser zu sehen. Alternativ kannst Du Deinen Hund aber einfach mit einer Warnweste und Sicherheitslichtern ausstatten.

Amazon Prime20,99 €
Stand: Dezember 4, 2022 5:25 am Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Wie viel kostet ein Sicherheitsgeschirr für Hunde?

Die günstigsten Panikgeschirre kannst Du bereits für zirka 15 Euro kaufen. Diese sind dann aber ohne Polsterung oder Reflektoren und häufig mit einfachen Kunststoffklickverschlüssen ausgestattet. Besser ausgestattete Geschirre sind dann selbstverständlich teurer. Für ein gutes Panikgeschirr solltest Du je nach Größe und Hersteller 50-80 Euro mindestens einplanen. Dafür hast Du dann aber auch Qualität und brauchst Dir keine Sorgen machen. Es gibt auch Anbieter, die Sicherheitsgeschirre individuell nähen. Bei diesen Geschirren solltest Du ein noch höheres Budget einplanen.

Sicherheitsgeschirre für Hunde – welches Geschirr ist gut?

Nun weißt Du, worauf Du beim Kauf alles achten solltest, aber bist wahrscheinlich immer noch nicht schlauer, welche Marke denn empfehlenswert ist, oder? Wir möchten Dir die Suche und das stundenlange vergleichen und abwägen abnehmen und haben daher drei Hundesicherheitsgeschirre genauer unter die Lupe genommen. Wichtig ist aber: Nicht jedes Sicherheitsgeschirr ist für jeden Hund geeignet. Denn natürlich haben all unsere Fellnasen unterschiedliche Maße und so kann es auch mal sein, dass eine Marke Deinem Vierbeiner so gar nicht passt. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob eine Marke Deinem Hund passen könnte, schicke uns gerne in einem Kommentar die Maße und wir unterstützen Dich bei der Suche nach einem passenden Geschirr.

Panikgeschirr Hund Testsieger: Greyhound Safe It

Bei unserer Recherche nach dem besten Sicherheitsgeschirr Hund gepolstert sind wir auf das „GREYHOUND SAFE IT – Das Original Sicherheitsgeschirr“ gestoßen. Eine Marke, die Dir vielleicht im ersten Moment nichts sagt. Dennoch hat sie es zu unserem Testsieger geschafft.

  • BIS ZU 10 TAGE LIEFERZEIT (CORONA-AUSWIRKUNGEN) [ausbruchssicheres Hundegeschirr] Der 2. Bauchgurt des Hundegeschirres verhindert das Herauswinden des ängstlichen oder in Panik geratenen Hundes. Das Hunde-Sicherheitsgeschirr ist so entwickelt, dass der Hund zum Anlegen die Beine nicht anheben muss.
  • [8-fach verstellbares Hundesicherheitsgeschirr] Geschirr, stufenlos, individuell für Ihren Hund für Welpen, kleine Hunde, mittelgroße Hunde und große Hunde verstellbar, ermöglicht einen bequemen Sitz in allen Bereichen, keinen schmerzhaften Druck auf dem Brustbein, kein Würgen am Hals oder Kehlkopf, kein Scheuern unter den Achseln, kein Verrutschen.
  • [4 Größen, 10 x 10 Farben] frei kombinierbar, individualisiert. Bitte beachten Sie, da es sich um individuell nach Ihren Wünschen angefertigte Produkte - Hundezubehör Made in Germany - handelt, dass eine Rücknahme leider nicht möglich ist. Die Größentabelle finden Sie unten.
69,90 €
Stand: Dezember 4, 2022 5:25 am Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Dieses Geschirr ist 100% ausbruchsicher und eignet sich somit perfekt, wenn Du einen Angsthund zu Hause hast oder einen Pflegehund, der gesichert werden muss. Es ist aus hochwertigem und reißfestem Nylon gefertigt und ausgestattet mit Sicherheitsverschlüssen am Bauchgurt und am Taillengurt. Diese Sicherheitsverschlüsse verhindern, dass das Geschirr ungewollt aufgeht – denn so was passiert meist in den schwierigsten Momenten.Und genau diese Sicherheitsschnallen findest Du bei nur wenig Geschirren. Für uns ein großer Pluspunkt!

Du kannst es in vier verschiedenen Größen bestellen. Außerdem kannst Du aus 10 Grundfarben und Polsterfarben wählen. So ist dieses Geschirr nicht nur sicher, sondern sieht auch noch wirklich schick aus. Es bietet Dir verschiedene Verstellmöglichkeiten (8-fach verstellbar) innerhalb der jeweiligen Größe.

Das Safe It von Greyhound ist mit Airmesh gepolstert. Durch diese weiche Polsterung wird vermieden, dass der Gurt einschneidet oder sich Scheuerstellen bilden. Außerdem gilt Airmesh als schnell trocknend. Du kannst das Geschirr sogar bei 40° waschen. Bitte allerdings nicht in den Trockner legen. Edelstahlringe und Sicherheitsnähte runden das Geschirr ab, welches in Deutschland (Made in Germany) produziert wird. Einziges kleines Manko an diesem Geschirr: Es ist nicht mit Reflektoren ausgestattet. Aber wie weiter oben bereits erzählt, kannst Du hier einfach mit einer Warnweste und Leuchtis oder Sicherheitslichtern arbeiten.

Fazit Sicherheitsgeschirr – better safe than sorry!

Wie Du sicherlich nun verstehen kannst, ist ein Sicherheitsgeschirr für manche Hunde eine Lebensversicherung. Hier gilt der altbewährte Spruch: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Natürlich solltest Du beim Kauf unbedingt auf eine hochwertige Qualität achten. Denn was hilft es, wenn Du ein Panikgeschirr kaufst und das dann im Notfall nicht hält? Für einen Angsthund und einen Tierschutzhund sollte ein Sicherheitsgeschirr immer Pflicht sein. Auch wenn Du Dich nach einigen gemeinsamen Wochen schon recht sicher fühlst – nutze es lieber zu lang als zu kurz!

Aber auch für Entfesselungskünstler ist genau so ein Geschirr perfekt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass meine Hündin sich als junger Hund wirklich aus allen normalen Geschirren und Halsbändern ziehen konnte und ich deswegen auch für einige Monate auf ein Panikgeschirr umgestellt habe. Denn nicht nur Dein Hund lernt recht schnell, wie er sich befreien kann. Auch Du machst negative Erfahrungen, die ich keinem Wünsche.

Wenn Du Fragen oder Anregungen zu diesem Thema hast, freuen wir uns, wenn Du einfach ein Kommentar hinterlässt. Wir melden uns dann schnellstmöglich zurück.

Weitere Panikgeschirre anderer Hersteller

Natürlich findest Du noch viele weitere Hundesicherheitsgeschirre. Drei möchten wir hier noch nennen. Allerdings kann aus unserer Sicht keines dieser Geschirre dem Greyhound Safe It das Wasser reichen.

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Hund hat Schluckauf Welpe
    Welpe oder Hund hat Schluckauf – 4 mögliche Ursachen & Behandlung

    Nicht nur Menschen können Schluckauf bekommen, sondern auch unsere Hunde. Welpe oder Hund hat Schluckauf? Dann fragst Du Dich vielleicht auch, ob das gefährlich ist und was die Ursache dafür sein könnte. Ein spannendes Thema, wie wir finden. Daher wollen wir Dir in diesem Beitrag die häufigsten Gründe dafür zeigen und ggfs. auch Tipps geben, was Du dagegen machen kannst.

  • Pfotenschutz für Hunde
    Pfotenschutz für Hunde – 5 Situationen, wann Schuhe für Hunde sinnvoll sind

    Als Hundebesitzer kennst Du das vielleicht: Man kauft so viel unnötigen Kram, der dann doch nie genutzt wird. Daher ist die Frage legitim, ob Du Dir wirklich Pfotenschutz für Hunde zu Hause hinlegen möchtest – auch wenn es gerade keinen akuten Grund dafür gibt? Wir sagen ja. Denn es gibt viele verschiedene Situationen, in denen die Hundeschuhe Sinn machen und Deinem Hund einen effektiven Schutz bieten. Auf diese Situationen möchten wir in unserem Beitrag eingehen. Natürlich stellen wir Dir auch ein paar gute Pfotenschuhe für Deinen Vierbeiner vor. Denn auch Qualität ist mal wieder wichtig.

  • Hundebegegnungen trainieren
    Hundebegegnungen trainieren – die besten 5 Tipps für weniger Stress

    An der Leine an anderen Hunden stressfrei vorbeizukommen, ist für viele Hundebesitzer und Hunde ein hoher Anspruch. Leinenaggression gehört zu den häufigsten Baustellen, an denen wir mit unseren Hunden arbeiten dürfen. Sicherlich hast auch Du dieses Problem, weswegen Du auf unseren Beitrag gestoßen bist. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du Hundebegegnungen trainieren kannst, um den Spaziergang zukünftig entspannter zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar