SABRO Kudde im Test – so würden auch Wölfe schlafen

Lesedauer 8 Minuten

Testbericht 02/2022: Wie Du weißt, testen wir immer wieder Hundebetten, um Dir genau sagen zu können, ob sich der Kauf lohnt. Dieses Mal haben wir die Sabro Kudde getestet und nehmen sie dabei ganz genau unter die Lupe. Erfahre alles darüber, für welche Hunde sie geeignet ist und ob wir dieses Hundebett empfehlen können.

Über das Unternehmen SABRO

Bevor wir ein Produkt testen, werfen wir zu erst ein Blick auf das Unternehmen. Natürlich möchten wir hinter der Firmenphilosophie stehen. Deswegen stellen wir auch Dir SABRO als Unternehmen kurz vor:

Ursprünglich entstand die Geschichte von SABRO in Schweden. Die Gründerin lebte vorübergehend in Schweden und war begeistert von den dortigen Produkten und deren Qualität. Zurück in Deutschland wurde sie immer wieder darauf angesprochen und entschied sich, entsprechende Produkte selbst zu produzieren. Das war im Jahre 1995 und somit kann SABRO schon auf einige Jahre Erfahrung zurück schauen. Über die Jahre hinweg entstanden immer mehr Artikel für Hunde und im Jahr 2003 wurden auch Artikel für Pferde ins Sortiment aufgenommen. Viele Hunde aus dem Tierschutz haben die Entwickler über die Jahre begleitet und halfen als Tester und Modell für die Produktpalette. Inzwischen kannst Du neben der SABRO Kudde auch viele weitere Hundeschlafplätze, Spielzeuge, Ausrüstungen zum Spazieren gehen, Näpfe, Pflegeprodukte und mehr im Sabro-Shop bestellen.


SABRO

 

SABRO Kudde – Was ist besonders an diesem Hundebett?

Die SABRO Kudde ist das erste vom Unternehmen angebotene Hundebett, welches seit 1996 stetig weiterentwickelt wurde. Nachempfunden wurde sie der Kuhle, die sich Wölfe zum Schlafen buddeln. Der erhöhte Rand bietet Deinem Hund die Möglichkeit, seinen Kopf abzulegen.

SABRO weißt darauf hin, dass nur ein rechteckiges Hundebett rückenfreundlich sein kann, da sich Dein Hund nur hierdurch entsprechend hinlegen und die Wirbelsäule entsprechend gestreckt werden kann.

Beim Kauf kannst Du aus den folgenden sieben Farben wählen: zartbitter, schwarz, brombeer, chocolate, moon, sahara und stone.  Die SABRO Kudde gibt es zudem in fünf verschiedenen Größen, sodass für jede Hunderasse etwas dabei ist.  Zusätzlich hast Du auch noch die Auswahl zwischen den Schaumstoff HÄLSO 100 und HÄLSO 100 Plus Visko Comfort. Auf den Unterschied dieser zwei Wahlmöglichkeiten gehen wir im weiteren Text noch genauer ein.

Wählbare Größen SABRO KUDDEHier die Fakten zur SABRO Kudde in der Übersicht

 

  • Kunstleder (leicht zu reinigen)
  • sieben Farben wählbar
  • fünf Größen wählbar von S bis XXL
  • zwei Schaumstoffarten
  • GRATIS Hygge Pad enthalten – farblich abgestimmt auf Deine Kudde
  • Formstabil
  • Rand zum Kopf ablegen

Zufrieden sein oder Geld zurück!

SABRO ist so überzeugt von der Qualität der Kudde, dass das Unternehmen Dir anbietet, Deinen Hund 100 Tage in dem Hundebett schlafen zu lassen und wenn Dein Hund nicht besser schläft, erhältst Du Dein Geld zurück! Die Rücksendungen innerhalb Deutschlands sind dabei kostenlos. Auf den Matratzenschaum gibt Dir der Hersteller 10 Jahre Garantie.

Für eine eventuelle Rücksendung solltest Du übrigens den Originalkarton aufheben. Hiermit gehst Du sicher, dass das Hundebett beim Transport nicht beschädigt wird. In diesem Fall erhältst Du von SABRO einen Retourenetticket und einen Vakuumbeutel zum Schrumpfen des Bettes zugeschickt.

Für weitere Informationen zu den Garantiebedingen lies bitte genauer auf der Seite von SABRO nach.

Zusatzprodukte zur SABRO Kudde

Übrigens möchten wir an dieser Stelle erwähnen, dass Du die SABRO Kudde durch ein paar Highlights sogar noch „aufpimpen“ kannst. So kannst Du zum Beispiel eine saugfähige Unterlage „Snygga Inkontinenzmatte“ hinzu bestellen. Denn meistens verlieren inkontinente Hunde den Harn im Schlaf oder beim Aufstehen. Snygga kannst Du bei 90° C waschen und ist sogar trocknergeeignet. Somit ist diese Matte sogar für eine Welpenkiste geeignet und absolut hygenisch!

Auch kannst Du zur Kudde das Iglu Hydda Höhle oder die Iglu Berberfleece Höhle hinzu bestellen. Viele Hunde fühlen sich in einer Höhle sicherer. Das kommt vor allem besonders ängstlichen Hunden zu Gute. Die Höhle passt genau zu Deiner Kudde und so kann sie nicht verrutschen. Auch für Hunde, die schnell frieren, ist das Iglu wunderbar geeignet, denn hierdurch verbleibt die Körperwärme noch stärker in der Kudde.

Die MIKA Einlage passt auch in Deine Kudde und ist sogar bei bis 95 °C waschbar und trockner-geeignet. Das Material von MIKA ist besonders strapazierfähig, weswegen Du die Einlage auch wunderbar draußen separat nutzen kannst.

Außerdem kannst Du noch weitere verschiedene Einlagen, Bezüge und Pflegeprodukte zur SABRO Kudde hinzu bestellen oder nachbestellen.

SABRO Kudde im Test

Natürlich könnten wir nun einfach vorlesen, was SABRO über die Kudde sagt. Aber uns ist es wichtig, Dir auch einen authentischen Testbericht zu schreiben, um Dir auch eine wirkliche Kaufeinschätzung geben zu können.

Daher nehmen wir die SABRO Kudde nun mal unter die Lupe. Unser Hund Dexter durfte die SABRO Kudde testen. Dexter ist ein irischer Wolfshund. Dexter ist 3,5 Jahre alt, wiegt 70 Kilogramm und hat eine Schulterhöhe von gut 95cm. Wie wir festgestellt haben, ist es gerade für besonders große Hunde wie Dexter schwierig, ein passendes Hundebett zu finden. Zudem neigen sehr große Hunderassen wesentlich häufiger zu Rückenproblemen, weswegen sie auf ihrem Schlafplatz unterstützt werden sollten.

Wusstest Du, dass...
Hunde, die gesund schlafen, sich weniger häufig umlegen und hierdurch zu mehr Ruhe und tieferem Schlaf kommen? Das wirkt sich auf die Gesundheit Deines Hundes deutlich aus. Daher ist unsere klare Empfehlung: Achte auf Qualität! Deinem Hund zuliebe.

Für unseren Test stand uns die SABRO Kudde in stone in der Größe XXL und der Ausführung mit HÄLSO 100 Plus Visko Comfort zur Verfügung.

Die Lieferung

Die Matratze wird zusammengerollt geliefert. Dementsprechend solltest Du diese nach dem Auspacken erstmal zirka 24 Stunden ausliegen lassen. Dann kannst Du den Bezug aufziehen. Bei unserer Größe XXL benötigten wir zwei Personen zum Überziehen, da das Bett bei den Maßen dann doch etwas unhandlich ist. Bei kleineren Größen kannst Du es sicherlich auch alleine machen.

Das Material der SABRO Kudde

Die Kudde von SABRO ist aus Kunstleder gefertigt. Für uns hat das den Vorteil, dass es sich leicht reinigen lässt. Du kannst es einfach abwischen und somit ist es besonders gut für Hunde mit Allergien geeignet. Nicht selten leiden immer mehr Hunde unter Hausstaubmilbenallergien. Auch bei einem Parasitenbefall, zum Beispiel ungeliebte Flöhe, kannst Du diese durch das leicht zu reinigende Kunstleder schnell beseitigen. Die Nähte sind sauber vernäht. Wir konnten keine Produktionsfehler feststellen.

Nähte der SABRO Kudde im Detail
Die Nähte der SABRO Kudde sind wirklich sauber vernäht und somit echte Qualitätsarbeit.

Das enthaltene gratis Hygge Pad besteht zu 100% aus Polyester und fühlt sich durch den Teddyplüsch kuschelig weich an.

HYGGE Pad von SABRO
Das HYGGE Pad gibt es gratis zur Kudde dazu

Das Pad lässt sich bei 40°C in der Waschmaschine waschen (bitte nicht in den Trockner geben, sondern in Form ziehen und lufttrocknen). Es hat eine Antirutschbeschichtung auf der Unterseite, sodass Dein Hund auch mit Schwung in seine SABRO Kudde springen kann ohne sich dabei zu verletzen. Das Pad ist mit Flies gefüllt.

Das Hygge Pad ist nicht mit der Kudde verbunden, sodass Du das Pad auch entnehmen und für Reisen nutzen kannst. So hat Dein Hund immer etwas Heimat mit dabei. Es passt auch in viele Hundeboxen, sodass Du das Pad unter anderem auch im Auto wunderbar einsetzen kannst.

Optisch macht dieses Hundebett auf uns einen sehr hochwertigen Eindruck und ist zudem zeitlos schön.

Welche Schaumart sollte ich wählen?

SABRO verwendet für die Kudde umweltfreundlichen Schaumstoff nach Ökotex – Standard 100 Klasse 1.

Für Dexter haben wir uns für die Schaumart HÄLSO 100 Plus Visko Comfort entschieden. Hierbei wurde in der Bodenplatte des Schaumstoffes ein Teil der Matratze durch Memory Visko Schaum ausgetauscht. Diese Besonderheit bietet vor allem älteren Hunden mit Rückenproblemen eine hervorragende Entlastung, denn der Schaum reagiert auf Körperwärme und passt sich punktuell an. Da besonders große Hunde schneller unter Rückenproblemen leiden, war für uns die Wahl schnell getroffen. Dexter liegt auch gerne lange in der SABRO Kudde. Das bestätigte unsere Wahl im Nachhinein zusätzlich.

Aber auch der HÄLSO100 Schaumstoff ohne die Visko Comfort Funktion bietet bereits eine hervorragende Qualität. Es handelt sich hierbei um Kaltschaum in Matratzenqualität – die Du vielleicht auch von Deinem eigenen Bett kennst. Je nach Größe der Matratze hat der Schaumstoff individuelle Stauchhörte und wurde auch nach ÖKOTex100-Standard mit wasserlöslichem Kleber gefertigt. Du wirst sehen, dass Du keine unangenehmen Gerüche oder Ausdünstungen bemerken wirst.

Wir können Dir an dieser Stelle aus Erfahrung sagen, dass es wirklich wichtig ist, auf die Qualität eines Hundebetts zu achten. Du kannst das mit Deiner eigenen Matratze vergleichen. In jungen Jahren stört Dich eine schlechte Matratze vielleicht noch nicht so sehr, aber irgendwann kommst Du an den Punkt, an dem Du verstehst, wie wichtig die richtige Wahl für einen gesunden Schlaf ist. Und das gilt natürlich auch für Deinen Vierbeiner.

Dexter und Atos testen in der Praxis

Natürlich bringt es nichts, wenn nur uns das Hundebett gefällt und die Qualität gut ist – auch unseren Hunden muss es gefallen und sie müssen sich wohl fühlen. Neben Dexter wohnt auch noch Dackel Atos bei uns, der natürlich auch unbedingt mal Probe liegen musste. Was der Große darf, will der Kleine auch – vielleicht kennst Du das ja selbst 🙂

Zuerst haben wir die das Hundebett an die Stelle gestellt, an der auch das alte Hundebett von Dexter gestanden hatte. Wichtig ist uns beim Test, dass wir prüfen, ob der Hund den neuen Schlafplatz von alleine annimmt. Es dauerte nicht lange und schon lag Dexter in seiner neuen Kudde. Den Kopf legt er sehr gerne auf die leichte Erhöhung am Rand.

Um zu prüfen, ob Dexter es sich in der Kudde auch an einem anderen Ort bequem machen würde, haben wir es nach einigen Tagen einfach an einer anderen Stelle positioniert und gewartet.

SABRO Kudde stone in XXL
Dexter legte sich auch an dem anderen Stellplatz sehr schnell von sich aus in seine Kudde.

Unser Fazit zur SABRO Kudde – klare Kaufempfehlung

Wie bereits weiter oben schon berichtet, ist es wirklich schwierig, ein gutes Hundebett für einen Riesen wie Dexter zu finden. Die Kudde von SABRO hat uns vollkommen überzeugt. Sie ist besonders pflegeleicht, bietet eine extrem hohe Qualität und – was uns noch viel wichtiger ist – Dexter fühlt sich wirklich wohl darin. Toll ist auch, dass es so viele Möglichkeiten gibt, die Kudde auch mit anderen Pads umzugestalten. Vermutlich müssen wir für unseren Dackel Atos nun ein weiteres – kleineres – Modell bestellen, damit sich hier nicht darum gestritten wird.

SABRO Hundekudde in XXL
Klein Atos in der riesigen Hundekudde in XXL.

Wir können Dir dieses Hundebett daher aus voller Überzeugung empfehlen. Wenn Du Fragen zu unserem Test hast, stehen wir Dir natürlich gerne zur Verfügung. Hinterlasse uns einfach ein Kommentar oder schreibe uns gerne an.

SABRO

 

  • letzte Posts

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der artgerechten und gesunden Haltung von Tieren. Neben Tierschutz liegt mir außerdem auch Artenschutz am Herzen.

Durch meine Hündin Mira erlebe ich täglich, wie sozial und empathisch Tiere sind. Deswegen ist es mir wichtig, Menschen aufzuklären und so die Welt für Tiere ein Stückchen besser zu machen.

Besser bekannt bin ich unter dem Usernamen SLEEPHERDS auf Instagram und meinem Blog.

  • Neufundländer
    Neufundländer im Rasseportrait – über Aussehen, Charakter und Haltung

    Der Neufundländer gilt nicht nur als begeisterter Schimmer trotz seiner großen Erscheinung, sondern auch als freundliche Hunderasse mit einem sonnigen Gemüt. Was diese Rasse so besonders macht und ob sie vielleicht zu Dir passen könnte, erfährst Du in diesem Steckbrief mit allen wichtigen Informationen.

  • Sonnenbrand beim Hund
    Sonnenbrand beim Hund – Erkennen, Behandeln und Vorbeugen

    Wusstest Du, dass auch Dein Hund Sonnenbrand bekommen kann? Natürlich wissen wir Menschen, dass wir uns gut davor schützen müssen, um nicht nur kurzfristige, sondern auch langfristige Folgen zu verhindern. Leider ist aber vielen Hundebesitzern nicht bekannt, dass es unseren Fellnasen gleich ergehen kann. Daher geben wir Dir in diesem Beitrag Tipps, wie Du ihn erkennen und behandeln kannst und natürlich, wie es gar nicht erst soweit kommt.

  • Zecken beim Hund
    Zecken beim Hund – So schützt Du Deine Fellnase richtig

    Hast Du auch einen Zeckenmagneten zu Hause? Zecken beim Hund sind nicht nur unfassbar nervig, sondern können auch schlimme Krankheiten übertragen, zum Beispiel einige Mittelmeerkrankheiten. Zwar überträgt nicht jede Zecke automatisch eine Krankheit, aber die Gefahr ist groß und auch die Mittelmeerkrankheiten ziehen immer mehr in nördlichere Regionen ein. Nicht selten verursachen die „Biester“ auch böse Hot Spots. Deswegen verraten wir Dir heute, wie Du Deinen Hund am besten schützen kannst.

Schreibe einen Kommentar