Flohsamenschalen für Hunde – Anwendung und Wirkungsweise

Lesedauer 7 Minuten

Wie Du in unseren Beiträgen über Kurkuma, Teufelskralle und andere Heilpflanzen bemerkt hast, kannst Du Deinen Hund auch mit natürlichen Futterzugaben helfen, ein langes und gesundes Leben zu führen. In dieser Reihe dürfen Flohsamenschalen für Hunde nicht fehlen. Was diese alte Heilpflanze kann und wie Du sie genau einsetzt, erfährst Du in unserem Beitrag.

Was sind Flohsamen überhaupt?

Flohsamen tragen ihren Namen, weil sie tatsächlich aussehen wie Flöhe. In Wahrheit sind es aber die Früchte einer Pflanze. Diese alte indische Heilpflanze nennt sich indischer Wegerich (umgangssprachlich auch Flohkraut, lateinisch: psyllium Floh). Suchst Du nach einer bekannten und verwandten Pflanze, wirst Du über den Spitzwegerich stolpern. Bereits vor vielen Jahren war die Wirkungsweise der Flohsamenschalen bekannt und sie wurden als Heilmittel eingesetzt.

Die Früchte des indischen Wegerichs wachsen in einer Deckelkapsel heran. Diese Samenhülsen wiederum sind dann die Flohsamenschalen. Häufig wird die Pflanze auf großen Plantagen in Pakistan und Indien angebaut. Unter dem Namen „Indische Flohsamenschalen“ sind sie als Lebens- und Heilmittel zugelassen und können somit Menschen und Tieren (unter anderem neben unseren Hunden auch Katzen und Pferden) gleichermaßen helfen.

Flohsamenschalen in einer Schale
So sehen die Flohsamenschalen aus. Kaum zu glauben, was diese kleinen Samenschalen für eine Wirkung auf den Organismus haben, oder?

Welche Wirkung haben Flohsamenschalen für Hunde?

Flohsamenschalen für Hunde haben eine besonders positive Bedeutung für den Magen-Darm-Trakt Deines Hundes. Die Anwendungsgebiete und – möglichkeiten sind vielfältig und die Flohsamenschalen werden häufig gerne angenommen und gut vertragen. Du wirst gleich sehen, dass sie gleichermaßen Durchfall und Verstopfung heilen können – diese „Funktion“ nennt man einen dualen Wirkmechanismus. Hier eine kleine Übersicht, in welchen Situationen die Flohsamenschalen bei Hunden unter anderem zum Einsatz kommen können:

Wie funktionieren Flohsamenschalen für Hunde?

Flohsamenschalen für Hunde bestehen zu zirka 65% aus löslichen und 35% aus unlöslichen Ballaststoffen. In den Schalen befinden sich zudem zirka 20-30% der löslichen Ballaststoffe, die als Schleimstoffe fungieren. Somit sind Flohsamenschalen eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe.

Somit kannst Du sie auch als Ersatz für Gemüse und Obst geben, sollte Dein Hund diese verwehren. Von Flohsamenschalen benötigst Du nämlich eine deutlich kleinere Menge und sie werden von mäkeligen Hunden meist wesentlich besser angenommen.

Solltest Du Flohsamenschalen nur geben wollen, weil Dein Hund Gemüse und Obst nicht fressen möchte, solltest Du aber wissen, dass Obst und Gemüse noch weitere Nährstoffe liefern kann und es deswegen bevorzugt gegeben werden sollte.

Wie wirken die Flohsamenschalen für Hunde genau?

Flohsamenschalen können Flüssigkeiten (mehr als das 50fache des Wassers) und somit auch Magensäure binden. Hierdurch kann bei Durchfall der Kot fester werden und auch Sodbrennen gelindert oder geheilt werden.  Auch Analdrüsenentzündungen können verhindert werden: Durch den festeren Hundekot füllen sich die Analdrüsen Deines Hundes nicht mehr so stark bzw. das Analdrüsensekret wird beim Koten mit abgesetzt. Ich kenne Hunde, die seit der Gabe von Flohsamenschalen kein einziges Mal mehr Probleme mit der Analdrüse hatten. Häufig kann hierdurch auch eine teure Operation umgangen werden, die immer mit einer risikobehafteten Narkose einher gehen würde. Die Verweildauer des Wassers im Darm wird durch die Heilpflanze außerdem angeregt, wodurch Durchfall vermindert wird.

Mit der Hilfe der Natur Durchfall, Verstopfung und Sodbrennen heilen
Flohsamenschalen können Flüssigkeiten binden. Hierdurch kannst Du Sodbrennen und Durchfall reduzieren. Gleichermaßen helfen sie aber auch gegen Verstopfung.

Aber auch bei Verstopfung können Flohsamenschale für Hunde eine große Hilfe sein! Denn durch ihre rutschige Konsistenz wird der Kot leichter durch den Darm nach draußen geleitet. Deswegen nennt man die Schalen der Flohsamenpflanze auch Stuhlaufweicher. Die Verdauung kann sich stabilisieren und Dein Hund wird allein hierdurch schon deutlich mehr Lebensfreude zeigen. Denn Probleme mit dem Magen und Darm sind nicht schön – das weiß sicherlich auch jeder Hundebesitzer von sich selbst.

Sind Magen und Darm gesund, wirkt sich dies automatisch auf das gesamte Wohlbefinden Deines Hundes aus und Du wirst deutliche Verbesserungen im Fell und bei den Krallen sehen. Denn nur eine funktionierende Magen-Darm-Balance schafft es, Giftstoffe aus dem Körper heraus zu transportieren und wichtige Nährstoffe zu spalten und diese an die vorgesehenen Stellen im Körper zu leiten.

Übergewicht beim Hund – warum Flohsamenschalen für Hunde auch hier helfen

Vielleicht fragst Du Dich nun, wie Flohsamenschalen für Hunde beim Abnehmen helfen können? Ganz einfach: Die Flohsamenschalen quellen auf und sorgen hierdurch für ein besseres Sättigungsgefühl. Dein Hund wird somit automatisch weniger Hunger verspüren und Du kannst ohne große Diskussionen die Futterrationen entsprechend anpassen. Denn auch wenn wir es schon zig mal in unseren anderen Beiträgen erwähnt haben, wollen wir es hier auch noch mal ganz deutlich sagen: Übergewicht schadet Hunden extrem. Nicht nur die Gelenke und Muskeln sowie Knochen werden hierdurch in Mitleidenschaft gezogen, es hat auch starke Auswirkungen auf die Organe.

Weitere mögliche Wirkungsweisen

Nicht ganz wissenschaftlich bewiesen, aber dennoch in der Praxis schon sehr weit verbreitet, sind zudem die positiven Wirkungen auf darmfreundliche Bakterien. Neben einer Darmsanierung kannst Du Deinem Hund also auch so helfen, eine gesunde Darmflora aufzubauen.

Darmsanierung beim Hund

Wahrscheinlich ist zudem, dass Flohsamenschalen für Hunde auch eine positive Wirkung bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt haben und Entzündungen zurück gebildet werden können. Sollte Dein Hund allerdings Entzündungen haben, empfehlen wir Dir, in jedem Fall einen Tierarzt zu Rate zu ziehen. Bitte „doktere“ niemals selbst einfach so ohne eine genaue Diagnose an Deinem Hund rum.

Alternativmediziner meinen sogar, dass Flohsamen den Cholesterinspiel im Blut senken kann. Dieses ist vor allem für uns Menschen interessant. Sollte bei Dir also regelmäßig ein zu hoher Cholesterinspiegel festgestellt werden, könntest Du Flohsamenschalen auch eine Chance geben. Dies ist wissenschaftlich allerdings noch nicht bewiesen. Nur kannst Du mit dieser Heilpflanze auch nicht viel falsch machen.

Flohsamenschalen für Hunde – so wendest Du sie an

Flohsamenschalen für Hunde kannst Du sowohl trocken als auch eingeweicht verfüttern. Hier aber direkt ein wichtiger Hinweis: Fütterst Du sie trocken, musst Du Deinem Hund unbedingt ausreichend Trinkwasser anbieten. Wie eben schon erklärt, binden die Schalen Wasser extrem. Sollte Dein Hund nicht ausreichend trinken, kann dies zum Dehydrieren führen!

Ob Du sie trocken oder eingeweicht fütterst, ist abhängig von der Beschwerde Deines Hundes: Sollte er Durchfall haben, möchtest Du ja Flüssigkeit binden und daher kannst Du die Flohsamenschalen am besten trocken geben. Auch bei Sodbrennen ist die Gabe im trockenen Zustand geeigneter.

WICHTIGER HINWEIS!
Allerdings: Solltest Du die Flohsamen in getrockneter Form geben, mache das niemals alleine. Ein Tierarzt oder ein Tierheilpraktiker sollte Dich begleiten. Denn sollte Dein Hund starke Verstopfung bekommen, kann dies bis zum Darmverschluss führen!

In allen anderen Fällen kannst Du sie besser vorher aufquellen lassen. Ich setze es immer abends an und lasse es über Nacht quellen.

Sollte Dein Hund Medikamente einnehmen müssen, darfst Du die Flohsamenschalen nicht gleichzeitig geben. Denn sie können auch die Wirkstoffe der Medikamente binden. Besser ist es somit, zum Beispiel morgens die Flohsamenschalen für Hunde und Abends die Medikamente zu geben oder je nach Verordnung der Medizin Deinen Futterplan entsprechend anzupassen.

Wie lange muss ich die Flohsamenschalen füttern?

Empfehlenswert ist eine Kur von sechs Wochen. Innerhalb dieser Zeit hat der Magen-Darm-Trakt Deines Hundes Zeit, sich zu erholen und kann eine gesunde Darmflora nach und nach aufbauen. Zu kannst Deinem Hund zusätzlich während dieser Kur auch mit AniFit PowerDarm unterstützen. Auch dieses Futterergänzungsmittel trägt zu einer gesunden Darmflora bei.

PowerDarm von AniFit
PowerDarm von AniFit unterstützt Deinen Hund beim Aufbau einer gesunden Darmflora. Mit dem Rabattcode „pfoten10“ sparst Du als Neukunde 10% auf Deine Bestellung.

Welche Menge Flohsamenschalen muss mein Hund kriegen?

Die Menge von Flohsamenschalen für Hunde ist abhängig von dem Produkt und dem Gewicht. Halte Dich bitte an die Angaben vom Hersteller.

Sollte die Kotmenge, die Dein Hund absetzt, stark zunehmen, musst Du Dir bitte keine Sorgen machen und die Menge anpassen. Denn die Flohsamenschalen und das gebundene Wasser erhöhen das Kotvolumen. Diese „Nebenwirkung“ ist also vollkommen normal! Allerdings solltest Du dennoch darauf achten, dass die Kotmenge im Verhältnis zu Deinem Hund passt.

Als Faustformel kannst Du Dir merken, dass Du Katzen und Hunden 1g pro 5 Kilogramm Körpergewicht geben kannst.

Wie lasse ich die Flohsamenschalen für Hunde richtig quellen?

Pro 1 Gramm Flohsamenschalen für Hunde solltest Du mindestens 20g Wasser geben. Am besten füllst Du erst das Wasser in das Gefäß und legst dann die Flohsamenschalen nach. Denn so bilden sich keine Klumpen und Du kannst es nach der Quellzeit einfacher zum Futter hinzu geben. Am besten solltest Du übrigens heißes Wasser nutzen. So quellen die Samenschalen besonders gut.

Flohsamenschalen quellen lassen
Ich lasse die Flohsamenschalen zum Teil sogar über Nacht quellen. In jedem Fall solltest Du sie aber mindestens 15 Minuten quellen lassen.

Ich persönlich lasse die die Flohsamenschalen für Hunde sogar über Nacht quellen und verfüttere sie dann morgens. Du musst sie nicht die ganze Nacht quellen lassen, aber solltest eine Quellzeit von mindestens 15 Minuten einhalten. Danach solltest Du noch mal Wasser aufgießen, um zu prüfen, ob die Flohsamnschalen auch gesättigt sind. Nehmen sie immer noch Wasser auf, musst Du entsprechend noch warten. Vor der Zugabe zum Futter kannst Du dann überschüssiges Wasser abgießen.

Flohsamenschalen – unser Tipp

Ich habe lange gesucht, Bewertungen gelesen und mich durch die Hersteller gewühlt, bis ich bestellt habe. Das hat sich definitiv gelohnt und daher kann ich Dir mit bestem Wissen und Gewissen folgendes Produkt empfehlen, welches auch in meinem Haushalt inzwischen nicht mehr fehlen darf:

Flohsamenschalen für Hunde
Ich nutze seit über einem Jahr die Flohsamenschalen von AniForte und bin sehr zufrieden damit. Der Eimer lässt sich leicht verschließen und ich komme sehr lange damit hin.

Fazit: Flohsamenschalen für Hunde eine wertvolle Nahrungsergänzung

Ist der Magen und Darm Deines Hundes gesund, ist das Immunsystem stark und Dein Hund bei weitem nicht so anfällig für Infektionen und Entzündungen. Auch gegen Parasiten können sich Hunde mit einem gesunden Magen-Darm-Trakt besser wären. Sollte Dein Hund mit Durchfall, Verstopfung oder Sodbrennen zu tun haben, ist es wirklich hilfreich, ihn mit Flohsamenschalen zu unterstützen.

Du kannst Flohsamenschalen für Hunde auch in größere Menge beziehen. Sie sind sehr lange haltbar und so musst Du nicht andauernd nachkaufen. Übrigens werden sie auch gerne bei Pferden und auch beim Menschen eingesetzt. Ich selbst mache auch regelmäßig eine Flohsamenschalenkur und merke, wie gut es mir und meiner Verdauung tut (denn ich ernähre mich leider selbst nicht immer sehr gesund).

Als Tierliebhaber und Tierschützer, ist es mir ein wichtiges Anliegen über artgerechte und gesunde Haltung und Ernährung von Tieren zu schreiben. Ich möchte aufklären und aufzeigen was für Eure Tiere wichtig ist.

2 Gedanken zu „Flohsamenschalen für Hunde – Anwendung und Wirkungsweise“

  1. Meine hündin hat oft eine volle analdrüse. Zwar bekommt sie keine Entzündung dadurch, stinkt aber sehr nach fisch aus dem po. Ich gebe ihr schon seit über 2 monaten ohne pause diese schalen zum nassfutter. Nassfutter geht doch auch oder? Und bei analdrüsen problemen, muss ich da eigentlich aucj die 6 Wochen einhalten? Und wenn ja, in was für abständen soll ich die kur immer machen? Vielen dank!

    Antworten
    • Hallo, auch wir füttern ausschließlich Nassfutter. Welches Nassfutter fütterst Du denn genau? Du kannst Flohsamenschalen immer geben. Sie schaden Deinem Hund nicht, von daher musst Du nicht immer „nur eine Kur“ machen. Lies Dir gerne auch diese Tipps zu dem Thema durch. Liebe Grüße, Wiebke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar