Grünlippmuschelpulver – natürliche Unterstützung der Gelenke bei Hunden

Grünlippmuschelpulver

Viele Hunde bekommen im Laufe ihres Lebens Probleme mit den Gelenken wie zum Beispiel Arthrose. Eine natürliche Unterstützung ist hierbei das Grünlippmuschelpulver, welches auch prophylaktisch gegeben werden kann. Was es mit der Grünlippmuschel auf sich hat und wie Du es bei Deinem Hund genau anwendest, erfährst Du in unserem Beitrag.

Hund humpelt – erste Hilfe, Ursache und Behandlung

Hund humpelt

Dein Hund humpelt und Du fragst Dich, warum und wie Du ihm helfen kannst? In unserem heutigen Beitrag zeigen wir Dir die möglichen Ursachen und gehen auf Erste-Hilfe-Maßnahmen und mögliche Behandlungsmöglichkeiten ein. Natürlich möchten wir an dieser Stelle direkt erwähnen, dass eine endgültige Diagnose nur durch eine Untersuchung bei einem kompetenten Tierarzt möglich ist und Du nicht erst wochenlang selber versuchen solltest, zu behandeln.

Epilepsie beim Hund – Ursachen, Diagnose und Behandlung

Epilepsie beim Hund

Epilepsie beim Hund ist für den Hundebesitzer erst Mal ein Schock. Oft kommt der erste Anfall plötzlich und man ist mit der Situation vollkommen überfordert. Daher möchten wir Dich in unserem Beitrag ausführlich über diese Erkrankung informieren, sodass Du im Fall der Fälle richtig reagieren kannst.

Krallen schneiden beim Hund – so machst Du es richtig!

Krallen schneiden beim Hund

Krallen schneiden beim Hund ist nicht nur eine Frage des guten Aussehens. Zu lange Krallen schaden Deinem Hund maßgeblich. Hierdurch entstehen Haltungsschäden, die zu einer Fehlbelastung führen. Langfristig betrachtet kann dieses die Entstehung von Arthrose oder anderen Verletzungen begünstigen. Daher solltest Du immer darauf achten, dass die Krallen Deines Lieblings die richtige Länge haben. Worauf Du genau achten musst und wie Du Krallen richtig schneidest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Diabetes mellitus bei Hund und Katze

Diabetes mellitus

Ein gesundes, langes Leben ist auch mit Diabetes möglich. Bei Diabetes mellitus handelt es sich um eine hormonell bedingte Krankheit. Bei Hunden und Katzen tritt sie vergleichsweise häufig auf. Am häufigsten erkranken Vierbeiner zwischen dem siebten und neunten Lebensjahr, wobei Hündinnen doppelt so oft wie Rüden betroffen sind. Besonders gefährdet sind die Rassen Pudel, Dackel, Beagle und Zwergschnauzer. Doch mittlerweile leiden in Deutschland auch 20.000 Katzen an der Krankheit. Die Tendenz ist laut Tierärzten steigend.

Schilddrüsenunterfunktion beim Hund – Symptome, und Behandlung

Schilddrüsenunterfunktion beim Hund

Bei uns Menschen ist das Schmetterlingsorgan ein Grund, wieso es zu vielen Problemen im Alltag führen kann. Doch wusstest Du, dass auch Hunde häufiger an einer Schilddrüsenunterfunktion, aber auch Überfunktion leiden? Die Symptome ähneln im Grunde nicht selten denen eines Menschen, sodass Du in jedem Fall die Augen und Ohren offenhalten solltest. Damit die Schilddrüsenunterfunktion beim Hund nicht missverstanden wird und schnell erkannt wird, helfen wir Dir gerne aus, um die Symptome, Ursachen, Behandlungsmethoden & Co besser verstehen zu können. Es schadet nie, wenn Du viel über Deinen Hund weißt und so gewährleisten kannst, dass dieser die beste Behandlung genießt.

Hund erbricht sich – Worauf Du unbedingt achten solltest!

Hund erbricht

Natürlich hast Du bereits einmal mitbekommen, dass sich Dein Hund erbricht. Das kommt bei jedem Vierbeiner vor und ist zunächst einmal vollkommen normal. Daran musst Du dich erst einmal nicht stören und schon gar nicht, wenn Du weißt, dass Dein Hund im Vorfeld zum Beispiel Gras gefressen hat. Manchmal passiert es auch recht schnell nach dem fressen, sodass Du davon ausgehen kannst, dass Dein Vierbeiner aktuell etwas zu schnell und hastig gefressen hat oder nicht gekaut hat. Doch natürlich gibt es auch hier immer wieder Thematiken, die nichts mit der Norm zu tun haben, sodass Du auch aufpassen musst, wie oft Dein Hund sich erbricht und wann. Daher wollen wir Dir gerne helfen, damit Du erkennen kannst, wann es gefährlich ist, wann auf eine Krankheit hingedeutet wird und vor allem, wann Dein Tierarzt drüber schauen muss.

Herzinsuffizienz beim Hund – Herzschwäche erkennen und behandeln

Herzinsuffizienz beim Hund

Wenn das Herz Deines Hundes nicht in der Lage ist, ausreichend Blut zum Herzen zu pumpen, dann nennt man dies eine Herzinsuffizienz beim Hund. Die Herzschwäche ist auf keinen Fall „harmlos“, sondern kann zu weitreichenden Folgen bis hin zum Tod führen, wenn diese nicht rechtzeitig entdeckt wurde. Denn durch den Mangel an Blut im Herzen wird maßgeblich auch die Versorgung des gesamten Organismus beeinträchtigt, weil dieser zu wenig Sauerstoff bekommt. All das hat natürlich früher oder später, je nach Ausprägungen, Nachteile. Nicht zu vergessen, dass sich die Herzschwäche durch verengte Blutgefäße weiter bemerkbar macht und auch ein Grund ist, wieso das Thema Herzinsuffizienz beim Hund mehr Beachtung finden muss. Denn falls Du es noch nicht wusstest, darf gesagt sein, dass viele Hunde daran erkranken und leiden. Teils auch aus genetischen Veranlagerungen, sodass wir hier gerne tiefer in die Problematik eintauchen möchten.

Gefahren im Wasser – der ultimative Wissensguide!

Gefahren im Wasser

Viele Hunde sind wahre Wasserratten. Bei warmem Wetter sind sie aus Teichen, Seen und Tümpeln kaum fernzuhalten.
Ein Wellenbad im Meer dagegen ist nicht jedes Hundes Sache. Ob dein Hund diesen Wasserspaß zu schätzen weißt, kannst du am besten einschätzen.
So toll und erfrischend der Badespaß für euch zwei ist, lauern Gefahren im Wasser und am Wasser, die du kennen solltest. Welche das sind, erfährst du hier.

Hot Spot beim Hund – Wenn die Haut juckt!

Hot Spot beim Hund

Viele Hundebesitzer kennen das Elend: Gerade hat man dem Vierbeiner noch über das Fell gestreichelt merkt man im nächsten Augenblick, dass eine Stelle verkrustet und nässend ist. Der Hund hat einen sogenannten Hot Spot. Die oberflächliche Entzündung der Haut wird in Fachkreisen auch als „akut nässende Dermatitis“ bezeichnet. Ein Hot Spot beim Hund erkennen Hundebesitzer schnell: Die betroffene Stelle setzt sich als „heißer Punkt“ im Fell ab. Sie ist meist kreisrund, rot und nässend bis verkrustet und juckt stark.

Schlittenfahren beim Hund: Was sind die Ursachen?

Schlittfenfahren beim Hund

Das Schlittenfahren beim Hund klingt vielleicht erst mal lustig, ist es aber definitiv nicht. Fährt Dein Hund „Schlitten“, ist das nicht nur eine harmlose Macke, sondern es steckt mehr dahinter. Was genau die Ursache dafür sein kann, dass Dein Hund mit dem Po über den Boden rutscht, verraten wir Dir in unserem Beitrag und geben Dir zudem Tipps, wie Du diesem vorbeugen kannst.

Hund frisst nicht – Appetitlosigkeit bei Hunden behandeln

Hund frisst nicht

Uns ist es immer ein Privileg, wenn wir dem Vierbeiner, den wir über alles lieben und der zur Familie gehört, etwas Gutes tun können. Wenn Du ein tolles Hundefutter findest, wird Dein Hund sich kaum noch halten können, um seine Energiereserven wieder zu füllen und um das von Dir gebrachte Futter zu genießen. Allerdings kommt es gar nicht so selten vor, dass der Hund auf einmal die Nahrungsaufnahme ablehnt. Es gibt viele Gründe, wieso Dein Hund das Hundefutter ablehnen kann, und denen gehen wir gemeinsam auf den Grund.

Dein Hund niest – Hier erfährst Du alle Hintergründe!

Hund niest

Ebenso wie wir Menschen, kommt es auch vor, dass ein Hund niest. Das ist nur natürlich, wenn es in der Nase unangenehm kitzelt oder juckt. Ein Nieser bringt dann die gewünschte Erlösung. Das Prinzip bei uns Zweibeinern ist dasselbe: Unser Körper nutzt das Niesen als Schutzreaktion, um Viren, Bakterien oder Fremdkörper loszuwerden. Sofern der Hund jedoch öfter niest und dabei ein Nasenausfluss zu beobachten ist, kann es sich um eine ernstzunehmende Ursache handeln. Ab wann es bedenklich wird, dass dein Hund niest, erkläre ich dir in diesem Ratgeber. Dazu wollen wir die einzelnen Anzeichen einer Krankheit näher beleuchten und dir aufzeigen, was du im Ernstfall tun kannst.

Hund hechelt stark – Die häufigsten Ursachen und schnelle erste Hilfe!

Hunde hecheln

Dein Hund hechelt stark und das macht Dir Sorge? Zunächst einmal ist das Hecheln eines Hundes nicht direkt ein Grund zur Sorge. Ähnlich wie bei Katzen können Hunde mit dem Hecheln die Körpertemperatur regulieren, sodass das starke Hecheln noch kein Grund zur Panik. Da es aber nicht immer nur die Folge von hohen Temperaturen oder besonderer Anstrengung ist, möchten wir Dir die Symptome, Ursachen und etwaigen Gefahren näher bringen. So bist Du gut informiert und weißt, ob Dein Hund gerade ganz normal hechelt oder Du einen Grund hast, wirklich besorgt zu sein.

Hundekot – was Dir Farben und Form über die Gesundheit verraten

Hundekot

Auch wenn es nicht immer appetitlich sein mag: Hundekot gehört für Dich zum Alltag eines Hundebesitzers eben dazu. Doch Hundekot ist so viel mehr als das alltägliche Geschäft Deines Hundes. Es verrät Dir nämlich auch ganz viel über den Gesundheitszustand Deines Hundes. Daher solltest Du durchaus mal einen genaueren Blick darauf werfen. Wir haben Dir alle wichtigen Informationen zusammen gestellt, was Dir der Kot Deines Hundes sagen kann.

Rückwärtsniesen beim Hund – kein Grund zur Panik!

Rückwärtsniesen

Rückwärtsniesen beim Hund ist keine Seltenheit. Doch oft erschrecken die meisten Hundebesitzer, wenn sie es das erste Mal erleben. Es wirkt, als wenn der Liebling plötzlich fast erstickt und natürlich gerät man in diesem Moment in Panik. Damit Dir das nicht passiert, klären wir Dich in unserem Artikel über das Rückwärtsniesen auf und zeigen Dir, was Du jetzt tun solltest, um Deinem Hund schnell zu helfen.

Hund schüttelt sich extrem oft – was kann das bedeuten?

Hund schüttelt sich

Dein Hund schüttelt sich, wenn er nass ist. Das ist vollkommen normal und da musst Du dir im Übrigen auch keine Sorgen machen. Allerdings machen viele Hunde den Schüttelmodus auch, wenn sie eigentlich nicht nass sind, was einige Hundebesitzer tatsächlich verwirrt. Glücklicherweise stecken zu 90 Prozent immer gute Gründe dahinter, wenn sich der Vierbeiner schüttelt. Deswegen wollen wir dennoch nicht mit den vielen Informationen hinterm Berg halten, damit Du weißt, warum ein Hund sich schüttelt und was Du wissen musst, erfährst Du dazu natürlich hier.

Fellverfärbungen – alles, was Du darüber wissen solltest!

Fellverfärbungen beim Malteser

Du hast eine Fellverfärbung bei Deinem Hund entdeckt und weisst nicht, was das genau bedeutet? Kann dieses auf Krankheiten hindeuten? Ist es möglich, die Fellverfärbungen auch wieder weg zu bekommen? Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen und präsentieren Dir somit heute den ultimativen Wissensguide.

Scheinträchtigkeit beim Hund – ist Deine Hündin scheinschwanger?

Scheinträchtigkeit beim Hund

Manch ein Hundebesitzer hat des Öfteren mit der Scheinträchtigkeit der eigenen Hündin zu kämpfen und andere wiederum gar nicht. Es gab sogar schon häufiger Mitteilungen darüber, dass Hündinnen auf einmal Milch gaben und Kitten aufgezogen haben. Das passiert insbesondere bei nicht sterilisierten Hündinnen, falls Du dich selbst derzeit in der Situation befindest oder Dich wunderst, wieso Deine Hündin sich benimmt, als wäre sie schwanger. Das ist also kein untypischer Vorgang, er wird nur nicht jedem zuteil. Er ist aber reintheoretisch bei nicht sterilisierten Hündinnen eine normale und hormonelle Angelegenheit, die wir Dir gerne näher bringen möchten.